| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
Renaturierung der Itter von der SPD gefordert

Düsseldorf-Süd. In der Sitzung der Bezirksvertretung 9 am nächsten Freitag wollen die Stadtteilpolitiker den Antrag diskutieren.

Neben 16 Anfragen stehen bei der Sitzung der Bezirksvertretung 9 am 10. November auch neun Anträge und drei Informationsvorlagen auf der umfangreichen Tagesordnung des Gremiums.

Ein Antrag betrifft die Renaturierung der Itter. Der Antrag der SPD lautet: "Die BV 9 bittet die Verwaltung, darauf hinzuwirken, dass, begleitend zum Städtebauwettbewerb Südliche Hildener Straße die Renaturierung des Itterverlaufes auf dem Düsseldorfer Stadtgebiet geplant und im Bereich des Wettbewerb-Areals umgesetzt wird." Udo Skalnik begründet das Ansinnen seiner Fraktion so: "Die Verwaltung sollte bitte mal alle Überlegungen zusammenfassen, die in dieser Sache von diversen Planungsbüros und anderen gemacht wurden, dann ein Gesamtkonzept entwickeln und das umsetzen."

Der Verwaltungsfachmann und ehemalige Sportamtsleiter der NRW-Landeshauptstadt erklärt auch, warum. "Ob es um den Gesamtverlauf der Itter, Hochwasserschutz, Fischtreppe, Rheinufergestaltung, den geplanten Grünzug in der Nachbarschaft zum Landschaftsschutzgebiet oder ähnliches geht. Die Ideen müssen zusammengefasst werden. Erst dann kann man ein Gesamtkonzept entwickeln. Und das muss sein. Immer scheibchenweise neue Ideen, das bringt die Sache nicht voran. Aber darum geht es. Das weiß ich aus vielen Gesprächen mit Anwohnern", sagt Skalnik.

(jb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: Renaturierung der Itter von der SPD gefordert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.