| 11.14 Uhr

Restaurant-Tipp
Düsseltal hat jetzt "Ein kleines Genussreich"

Restaurant-Tipp: Düsseldorf hat jetzt "Ein kleines Genussreich"
Ein Schwerpunkt liegt bei Marcel Nassenstein auf Weinen. FOTO: h.-j. bauer
Düsseldorf. So original wie möglich, trotzdem mit ganz eigener Note - Marcel Nassenstein bietet seit Mitte November 2017 in seinem Restaurant "Ein kleines Genussreich" an der Grunerstraße in Düsseldorf eine Kombination aus italienischer und französischer Küche an. Von Beate Werthschulte

Betritt man das kleine Restaurant, fällt der Blick sofort auf die großen Regale aus dunklem Holz, die - gefüllt mit den unterschiedlichen Weinen aus Frankreich und Italien, aber auch aus Spanien und Deutschland - rechts und links an der Wand stehen. Die entsprechend abwechslungsreiche Weinkarte hat der Inhaber gemeinsam mit einem guten Freund geschrieben, der als Sommelier bei "Enzo im Schiffchen" arbeitet und sich somit bestens auskennt.

Zudem hat er sich selbst im Laufe der Jahre jede Menge Wissen angeeignet, unter anderem im Service bei Jean-Claude Bourgueil oder Giuseppe Saitta. "Dass ich meinen Gästen zu den Weinen, die ich anbiete, auch etwas zu Anbaugebieten oder den Trauben erzählen kann, gehört für mich dazu", sagt der 31-jährige Restaurantfachmann.

Wenige Gäste und hochwertiges Essen

Für 26 Gäste hat Nassenstein in seinem Restaurant Platz. man sitzt zum Essen an hohen Holztischen auf ebensolchen Stühlen mit Blick in die offene Küche. Wer nur ein Glas Wein oder einen Kaffee trinken und ein Stück vom selbst gebackenen Walnusskuchen oder von der französischen Zitronentarte probieren möchte, setzt sich auf die mit vielen farbigen Kissen gemütlich ausgestattete Holzbank direkt am Fenster an einen der kleinen runden Café-Tische.

Die schönsten Cafés in Düsseldorf FOTO: Kaffeehandwerk

Mit der Kombination aus französischer und italienischer Küche möchte Marcel Nassenstein seinen Gästen gemeinsam mit seinem Koch, übrigens derzeit noch der einzige Angestellte, außergewöhnliche Gerichte von hoher Qualität anbieten. So gibt es beispielsweise eine besondere Variante der "Oeuf en Cocotte", also Eier aus dem Ofen nach französischer Art, die so reichhaltig daherkommt, dass man sie problemlos als Hauptgericht bestellen kann.

Neben verschiedenen italienischen Pasta-Gerichten gibt es besondere Suppen, beispielsweise eine Rotkohl-Walnuss-Suppe, und für Fleischliebhaber steht Rinderfilet von der direkt nebenan gelegenen "Fleischboutique" auf der Karte. Dass alle Gerichte täglich frisch zubereitet werden - auch das Brot wird selbst gebacken - ist für den jungen Gastronomen keine Frage. Die Gäste freut es, erste Stammkunden konnten bereits gewonnen werden.

Das sind die Top-Restaurants in Düsseldorf FOTO: Anne Orthen

Ein kleines Genussreich, Grunerstraße. 38, Düsseldorf, di bis fr 12-15 und 18-22 Uhr, sa und so 18-22.30 Uhr, mo Ruhetag

Weitere Restaurant-Tipps für Düsseldorf finden Sie hier.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Restaurant-Tipp: Düsseldorf hat jetzt "Ein kleines Genussreich"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.