| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Rheinbahn-Chef wird heute gewählt

Düsseldorf: Rheinbahn-Chef wird heute gewählt
Michael Clausecker, früher Chef des Bahnproduzenten Bombardier, ist Favorit für den Posten im Düsseldorfer Nachverkehrsunternehmen. FOTO: dpa
Düsseldorf. Der Aufsichtsrat des Unternehmens kommt zu Sondersitzung zusammen. Von Denisa Richters

Eine Überraschung dürfte es nicht mehr geben, aber ab heute wird es offiziell: In einer für 13 Uhr terminierten Sondersitzung wird der Aufsichtsrat der Rheinbahn entscheiden, wer an die Spitze des Verkehrsunternehmens rücken soll, wenn Dirk Biesenbach - voraussichtlich im Frühjahr 2016 - ausscheidet. Die Mehrheit für Michael Clausecker steht.

Der 49-jährige Diplom-Betriebswirt ist selbstständiger Unternehmensberater in Berlin, war zuvor Chef des Bahnproduzenten Bombardier Deutschland. Der Familienvater arbeitete außerdem bei Daimler, Siemens, in Leitungspositionen bei Bahnverbänden und bei der Treuhand. Es ist davon auszugehen, dass Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD), der auch Vorsitzender des Rheinbahn-Aufsichtsrats ist, Clausecker im Anschluss an die Sitzung der Öffentlichkeit vorstellt.

Bereits am Vormittag wird Geisel als Vorsitzender eines anderen Kontrollgremiums eine Sitzung leiten: Der Verwaltungsrat der Stadtsparkasse tagt ab 10 Uhr - und der Tagesordnung zufolge wird es nicht um den Dauerstreit zwischen Geisel und Sparkassen-Chef Arndt Hallmann um die Ausschüttung in Höhe von 26,5 Millionen Euro gehen, die die Stadt aus dem Jahr 2014 erwartet und Hallmann verweigert, weil er nahezu den kompletten Gewinn von 140 Millionen Euro ins Eigenkapital stecken will.

Nachdem Hallmann auch einen Kompromiss ausgeschlagen hatte, der eine Ausschüttung von 11,5 Millionen Euro vorsah, liegt der Fall nun zur Entscheidung bei der Bankenaufsicht im NRW-Finanzministerium. Es sollen aber noch Gespräche mit externen Vermittlern geplant sein, um eine Eskalation mit Klagen zu verhindern. Zu hören ist, dass auch im laufenden Jahr der Gewinn der Stadtsparkasse ähnlich hoch ausfallen soll.

Heute soll es aber um die Strategie des Sparkassen-Vorstands im Privatkundengeschäft gehen. Möglicherweise werden auch Filialen geschlossen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Rheinbahn-Chef wird heute gewählt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.