| 09.25 Uhr

Übergang zur Wehrhahn-Linie
Rheinbahn informiert zu wenig über Änderungen

Die Wehrhahnlinie in 180 Sekunden erklärt
Düsseldorf. In den Tagen der Übergangszeit zwischen dem alten Netz und dem Start der neuen U-Bahnstrecke Wehrhahn-Linie herrscht an vielen Stellen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Düsseldorf Ausnahmezustand. Von Thorsten Breitkopf und Denisa Richters

Das nehmen die meisten Kunden der Rheinbahn mit viel Verständnis hin. Allerdings lässt die Information des Verkehrsunternehmens zu wünschen übrig.

Ratlosigkeit herrscht bei den Anwohnern in Bilk rund um die Haltestelle Suitbertusstraße, die bisher von der Straßenbahnlinie 712 angefahren wurde. Die Haltestellenschilder sind mit orangefarbenen Streifen überklebt. Ein Zettel weist darauf hin, dass die Haltestelle nicht bedient wird. Doch wo es stattdessen weitergeht, ist nicht klar. Die nächste Haltestelle sei der Kirchplatz, heißt es. Die ist aber fast eineinhalb Kilometer entfernt - 20 Minuten zu Fuß. Für viele ältere Menschen unvorstellbar.

Wehrhahnlinie: Eine letzte Fahrt durch die Altstadt

Zwar gibt es zwischen Volmerswerth und Kirchplatz Schienenersatzverkehr mit Bussen. Warum der aber nicht auf dem alten Zugweg der 712 fährt, wird dem verhinderten Fahrgast im Bereich Suitbertusstraße nicht mitgeteilt. Ähnlich ist es ein Stück weiter nördlich an der Haltestelle der 712 Bilk S/ Aachener Straße.

Auch wer mit dem Ersatzbus Richtung Innenstadt fährt, muss sich zuvor im Internet gut informiert haben - ansonsten herrscht Verwirrung: Auf dem Bus steht (wie sonst bei der Linie 712) Ratingen Mitte als Endstation, tatsächlich ist schon am Kirchplatz Schluss. Dort wird man aufgefordert auszusteigen und auf die Straßenbahn zu warten. Doch wann die kommt, bleibt offen: Weder ein Aushangfahrplan noch die Digitalanzeige geben Auskunft, wie lange es noch bis zum Eintreffen der Bahn dauert. Zeit sollte man auf jeden Fall mitbringen: Die Fahrt in die Innenstadt kann in diesen Tagen mit dem ÖPNV leicht doppelt so lange dauern wie sonst.

"Wir sind nicht zufrieden mit diesem Informations-Niveau und werden klar nachbessern", sagt Rheinbahn-Sprecher Georg Schumacher.

Wehrhahnlinie kurz vor dem Betriebsstart
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Übergang zur Wehrhahn-Linie: Rheinbahn informiert zu wenig über Änderungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.