| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Rheinbahn vergibt Beratervertrag über 300.000 Euro

Düsseldorf. Um eine neue Strategie für den Nahverkehr zu entwickeln, hat Rheinbahn-Chef Michael Clausecker einen Auftrag an Goetzpartners vergeben. Das Münchner Beratungsunternehmen mit einem Büro an der Kö erhält nach Rheinbahn-Angaben 300.000 Euro. Innerhalb der Rheinbahn ist bereits eine Arbeitsgruppe gebildet worden, in der für diese Aufgabe freigestellte Bereichs- und Teamleiter mit den Beratern die Strategie erarbeiten. CDU-Verkehrsexperte Andreas Hartnigk kritisierte die Vergabe: "Ich bin eigentlich davon ausgegangen, Herr Clausecker ist kompetent und erfahren genug, um selbst ein Zukunftskonzept für die Rheinbahn zu entwickeln. Dass jetzt externe Berater für teures Geld und ohne Information des Aufsichtsrats seinen Job machen sollen, stößt übel auf."

(hdf)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Rheinbahn vergibt Beratervertrag über 300.000 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.