| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Rheinmetall verdient mehr mit Waffengeschäften

Düsseldorf. Der Düsseldorfer Rüstungs- und Autozulieferkonzern Rheinmetall profitiert von der weltweit wachsenden Nachfrage nach Waffen und Munition. In den ersten neun Monaten steigerte der Konzern seinen Umsatz um neun Prozent auf 3,9 Milliarden Euro. Das Konzernergebnis lag mit 99 Millionen Euro um 55 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Wachstumstreiber war vor allem die Rüstungssparte. Der Konzern profitiere hier "vom wachsenden Bedarf vieler Länder an Lösungen zur Sicherheitsvorsorge, sowohl in zivilen wie in militärischen Bereichen", sagte Rheinmetall-Chef Armin Papperger. Insgesamt steigerte die Rüstungssparte den Umsatz um 18 Prozent. Im Bereich Waffen und Munition lag das Plus gar bei rund 50 Prozent.
(tb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Rheinmetall verdient mehr mit Waffengeschäften


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.