| 17.25 Uhr
Düsseldorf
Ricky Shayne plant sein Comeback
Ricky Shayne, sein Kiosk und die Gitarre
Ricky Shayne, sein Kiosk und die Gitarre FOTO: RP; Werner Gabriel
Die Fans sind Schlagersänger Ricky Shayne treu geblieben - und kommen auch in sein Kiosk am Dorotheenplatz in Flingern. Der internationale Musiker hat wieder große Pläne: "Mein Ziel ist ein Comeback in Germany", sagt Wahldüsseldorfer Ricky Shayne zuversichtlich. Von Clemens Flach

"Mamy Blue" und "Ich sprenge alle Ketten" waren seine größten Hits in Deutschland. Jetzt will Ricky Shayne wieder den Chartgipfel stürmen. "Es gibt Verhandlungen über eine neue Platte", berichtet der 65-jährige Schlagerveteran. "Am 5. September trete ich bei der Unicef-Gala auf."

Den Songtitel für den Abend mit Verona Pooth weiß er noch nicht. ",Georgia on my mind' von Ray Charles vielleicht", meint Shayne. Welche Stücke er gerade komponiert? "Blues, Rock und Schlager habe ich weiter im Programm", so der Allround-Musiker, "und ich singe in allen Sprachen - Italienisch, Deutsch, Englisch."

Während Ricky erzählt, kommen immer wieder Kunden in sein Kiosk. Sie kaufen einen Schokoriegel, trinken im Stehen einen Kaffee, wechseln ein paar Sätze mit ihm - und setzen sich auch schon mal zu einem kurzen Plausch mit "ihrem" Ricky.

"Wir mögen Ricky einfach", sagt ein Anwohner. Er kommt mit seiner Schwester nur auf eine Cola vorbei. "Klar bin ich ein Fan", erklärt er. "Songs von Ricky habe ich zum Beispiel noch auf der ,Super 20' von Ariola. Die Schallplatte ist bestimmt 25 Jahre alt."

Der Vollblutmusiker freut sich über den Besuch. In der Sitzecke des Kiosks greift er auch oft zur Gitarre, die dort an der Wand lehnt. "Das gute Stück habe ich seit Ewigkeiten. Für mich selbst spiele ich zum Beispiel gerne mal Rhythm and Blues."

Welche Lieder ihm am liebsten sind? "Als echter Musiker ist man grenzenlos. Hauptsache, beim Singen stellen sich mir die Haare am Unterarm auf", erklärt Ricky Shayne. "Dann ist der Song perfekt."

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar