| 16.33 Uhr

Düsseldorfer Roboter wird gedruckt
Robby Bob kann jetzt winken

Düsseldorf. Irgendwas kann jeder. Bob kann jetzt winken, wie ein Video demonstriert. Bob ist der erste humanoide Roboter Made in Düsseldorf. Er entsteht derzeit im Gründerzentrum Startplatz im Medienhafen. Von Thorsten Breitkopf

Der Clou an Bob: Seine Einzelteile werden dort vor Ort mit mehreren 3D-Druckern gedruckt. Robert Jänisch vom Start-up "IOX Lab" versieht die Kunststoffteile dann mit kleinen Servomotoren und Sensoren. "Das winken ist Bobs erstes publikumsfähiges Lebenszeichen", sagt Entwickler Jänisch.

 

Neues vom lab!#ioxlab #roboter #bob

Posted by STARTPLATZ Düsseldorf on  Donnerstag, 17. März 2016

Der Roboter entsteht als Open-Source-Projekt zusammen mit vielen Entwicklern, unter anderem in Frankreich. Bislang ist nur Bobs Oberkörper fertig. "Die untere Hälfte ist noch in Arbeit und schwieriger, weil Bob mit den Beinen ja auch das Gleichgewicht halten muss", sagt Jänisch.

Eineinhalb Monate hat es gedauert, bis Bob das Winken gelernt hatte. Präsentiert werden soll er bei der Start-up-Messe am 14. April in der Deutschen Bank. Wenn Bob fertig ist, soll er den kompletten Körper bewegen können, wie ein Mensch. "Er soll mit dem Kopf nicken, kriegt Augen und sprechen kann er dann auch", sagt sein Schöpfer Jänisch.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorfer Roboter wird gedruckt: Robby Bob kann jetzt winken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.