| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
Routinier Sascha Hermanns fehlt nach seiner Roten Karte

Düsseldorf-Süd: Routinier Sascha Hermanns fehlt nach seiner Roten Karte
SG-Spieler Sascha Hermanns sah nach dem Ende der Partie gegen den SV Oberbilk noch die Rote Karte. Unberechtigt, wie er sagt. FOTO: Günter von Ameln
Düsseldorf-Süd. In der Kreisliga A spielt von den drei Süd-Clubs nur die SG daheim, GSV und TSV müssen reisen. Von Helmut Senf

Den drei Süd-Clubs in der Kreisliga A steht am Sonntag ein spannender Spieltag bevor. Bei der SG Benrath-Hassels gibt es das Trainer-Debüt vom Merken-Nachfolger Andreas Kober. Zugleich soll nach vier sieglosen Begegnungen in Folge unter dem neuen Coach eine Trendwende eingeleitet werden. Druck pur.

Der erfolgreiche Aufsteiger Garather SV trifft wiederum auf ein Spitzenteam. Alle fragen sich: Kann der Liganeuling erneut überraschen? Der TSV Urdenbach steht unter Zugzwang. Im Falle einer Auswärtsniederlage rückt die Abstiegszone immer näher. Alle Begegnungen beginnen um 15 Uhr.

SG Benrath-Hassels - SC Schwarz-Weiß 06 II (Am Wald) Gegen die Schwarz-Weiß-Reserve fehlen gesperrt Pasquale Rizelli (Gelb-Rot) und Sascha Hermanns (Rot). Tobias Böhm und Rachid Moya sind wieder einsatzberechtigt. Angeschlagen ist Dennis Boateng. Sascha Hofrath klagt über Rückenprobleme. Eine Trainingspause musste Kingsley Annointing einlegen. "Gegen Agon und Oberbilk haben wir überzeugen können", erinnert Pressesprecher Löhe.

Neu-Coach Kober ist überzeugt, dass seine Mannschaft im oberen Tabellendrittel mitspielen kann. "Wenn alle Spieler zur Verfügung stehen." Kober will die SG aus einer gestärkten Defensive agieren lassen. Patrick Trautner soll als 6er aufgeboten werden.

Garather SV - SV Oberbilk 09 (Koblenzer Straße) "Mit der richtigen Einstellung können wir jede Mannschaft schlagen", behauptet GSV-Trainer Mike Kütbach. Vor allem die deutlichen Erfolge im Derby gegen die SG sowie der Sieg beim Ex-Spitzenreiter Agon 08 am vergangenen Wochenende mit 7:3 geben ihm Recht. "Das waren sechs Punkte, mit denen nicht zu rechnen war", freut sich Kütbach. Gegen Oberbilk steht ihm erneut nur ein Minimalkader zur Verfügung.

Denis Haas musste unter der Woche das Training verletzt abbrechen. Auf der Flügelposition wären Sebastian Topuz oder Dennis Ruiz die Alternative. Julian Fein ist nach Leistenproblemen wieder im Training. "Wir wollen den SV ärgern", verspricht Kütbach. Gäste-Torjäger Gürkan Gülten ist besonders zu beachten.

DJK Sparta Bilk - TSV Urdenbach (Fährstraße) TSV-Coach Frank Kober klagt über erhebliche Personalsorgen. Fraglich ist der Einsatz von Alexander Kuhlmann (erkrankt). Maurice Borchers fehlt gesperrt (Gelb-Rot). Angeschlagen sind Andrej Kujanow (Knieprobleme) und Fahd Afoda. Lucas Püschel kehrt nach Urlaub auf die Sechser-Position zurück.

Fraglich ist der Einsatz von Pascal Noske (längere Trainingspause). Die Jungtalente Marc Daehne und Mattias Gerlitz treten am Wochenende bei den A-Junioren für den TSV an. Wen Kober im Tor aufbietet, ist offen - und für den Coach eine schwere Entscheidung. "Oliver Schilkock zeigt konstant gute Leistungen", so Kober, der aber auch weiß, dass "Pierre Riewe einen Einsatz durchaus verdient hat."

Zum Trainerwechsel beim Liga-Rivalen SG Benrath-Hassels lautet sein "familiärer" Kommentar: "Ich freue mich für meinen Neffen, dass er dort als Trainer eine Chance bekommt."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: Routinier Sascha Hermanns fehlt nach seiner Roten Karte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.