| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Saison-Schluss für die Einbrecher?

Düsseldorf: Saison-Schluss für die Einbrecher?
Düsseldorf. Das Einbruchsradar der vergangenen Woche zeigt zwölf Adressen, an denen Einbrecher mit mehr oder minder großem Erfolg zu Werke gingen. Das ist die bislang niedrigste Fallzahl nicht nur seit das Radar im März gestartet wurde, sondern wohl auch für das ganze bisherige Jahr.

Gerade in den Wintermonaten hat es sogar einzelne Tage gegeben, an denen mehr Taten begangen wurden als in der vorigen Woche. Noch in der Vorwoche etwa waren mehr als doppelt so viele Fälle gemeldet worden.

Die Stadtkarte zeigt keinen besonderen örtlichen Schwerpunkt, die Tatorte sind vom linksrheinischen Stadtrand über Flingern, Eller, Unterbilk und Mörsenbroich bis nach Gerresheim verteilt.

Das sind die Einbruchsradare in Düsseldorf FOTO: Polizei

Der Rückgang der Fallzahlen bedeutet für das Einbruchsdezernat bei der Kripo aber keinesfalls Entwarnung. Mit Beginn der Sommerzeit geht die Zahl der so genannten Dämmerungseinbrüche immer zurück. Aber sowie die Temperaturen etwas sommerlicher werden, steigt dafür die Zahl der Gelegenheitstäter, die offene Terrassentüren und gekippte Fenster nutzen, warnen die Fachleute.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Saison-Schluss für die Einbrecher?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.