| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Sanierung an zwei Förderschulen

Düsseldorf. 1,8 Millionen Euro für Umbau an Franz-Marc- und Theodor-Andresen-Schule Von Marc Ingel

Die Sanierung des Mensa- und Aulatrakts von Theodor-Andresen- und Franz-Marc-Schule am Lohbachweg wird als eines von zehn Pilot-Projekten von der städtischen Schulbaufirma IPM realisiert. An den beiden städtischen Ganztagsförderschulen mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung werden derzeit zusammen 290 Schüler in 26 Klassen unterrichtet. Die Räume im Mensa- und Aulatrakt sowie deren technische Anlagen entsprechen nicht den Hygiene- und Sicherheitsvorschriften und müssen dringend saniert werden. Die Gesamtkosten werden sich auf rund 1,8 Millionen Euro belaufen. Zusätzlich zur Sanierung soll das Verpflegungskonzept auf "Cook and Chill" (vorgegart, gekühlt und dann wieder erwärmt) umgestellt werden. Außerdem besteht weiterer Bedarf an Sitzplätzen. Aktuell besuchen beide Förderschulen fast 300 Kinder.

Was unter anderem weiterhin passieren soll: Austausch der Fenster, Sanierung der Dachfläche über dem Speiseraum, Austausch der Elektroinstallation, Anpassungen an Brandschutz und Barrierefreiheit, Erneuerung der Bühnentechnik (Lautsprecher und Beleuchtung) sowie Einrichtung einer behindertengerechten Toilette im benachbarten Gebäudetrakt.

Da sämtliche Räume des Küchen- und Mensatrakts während der Bauzeit nicht genutzt, aufgrund der beengten räumlichen Verhältnisse auf dem Schulgelände aber keine Container als Ersatz für Lager, Küche und Mensa aufgestellt werden können, ist vorgesehen, dass die Kinder für diese Zeit in den Klassenräumen essen. Die Arbeiten sollen im dritten Quartal dieses Jahres beginnen und im Frühjahr 2017 abgeschlossen sein. In der Bezirksvertretung 7 wurde die vorgestellte Planung positiv aufgenommen, vor allem, dass die beiden Förderschulen nicht gefährdet sind, sondern sogar Zuwachs erfahren, wurde begrüßt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Sanierung an zwei Förderschulen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.