| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Schauspielhaus bleibt noch länger geschlossen

Düsseldorf. Der neue Schauspiel-Intendant Wilfried Schulz wird auch seine zweite Spielzeit nicht im Theater am Gustaf-Gründgens-Platz beginnen können - und möglicherweise sogar für das ganze zweite Jahr nach anderen Bühnen suchen müssen. Der Aufsichtsrat des Schauspielhauses wurde gestern darüber informiert, dass die Arbeiten für das benachbarte Bauprojekt "Kö-Bogen II" nicht bis zum Herbst 2017 abgeschlossen sind. Wegen des Baulärms gilt das Theater so lange als nicht nutzbar. Nach Informationen unserer Redaktion ist als Termin für eine Wiedereröffnung inzwischen März 2018 im Gespräch. Die Stadtverwaltung werde alle Beteiligten einladen, um die Auswirkungen zu erörtern, hieß es aus dem Rathaus.

Der zur nächsten Spielzeit antretende Intendant muss bereits im ersten Jahr ohne das Schauspielhaus auskommen. Er wird stattdessen Theater an wechselnden Orten bieten, unter anderem im Central am Hauptbahnhof und einem Zelt.

(arl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Schauspielhaus bleibt noch länger geschlossen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.