| 14.39 Uhr

Kaiserswerth
Schiff mit Gefahrgut läuft auf Grund

Düsseldorf. In Höhe der Fährrampe in Kaiserswerth ist am Dienstagabend, 10. Januar, das etwa 100 Meter lange, mit 1700 Tonnen Benzin beladene Tankschiff "Rheintank" auf Grund gelaufen. Nach Angaben der Wasserschutzpolizei kam es gegen 20 Uhr durch einen Fahrfehler der Schiffsbesatzung zu dem Unfall. Das stromaufwärts fahrende Schiff schlug dabei nicht Leck.

Noch in der Nacht zu Mittwoch musste das unter deutscher Flagge fahrende Tankschiff aufgrund des fallenden Wasserstandes von Wasserschutzpolizei und Schifffahrtsamt entladen werden. Es wurden 400.000 Liter Kraftstoff abgepumpt. Gegen 5 Uhr kam das Schiff dann wieder frei und konnte seine Fahrt fortsetzen.

Wie die Wasserschutzpolizei mitteilte, regelten die Beamten während der Bergungsarbeiten in Kaiserswerth den Schiffsverkehr auf dem Rhein. Sie machten die Besatzungen herannahender Schiffe mit Funksprüchen und Lichtsignalen auf das auf Grund gelaufen Schiff aufmerksam. Die Feuerwehr war zur Sicherung des Brandschutzes mit Landkräften und Unterstützung durch das Löschboot Neuss und Duisburg während der Umfüllaktion am Unfallort.

Durch den Unfall kam es zu keiner Störung des Schiffsverkehrs auf dem Rhein. Es wurde kein Benzin freigesetzt.

(anch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaiserswerth: Schiff mit Gefahrgut läuft auf Grund


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.