| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Schild soll Hochzeitsgäste vom Konfettiwerfen abhalten

Düsseldorf. Spätestens im April will die Verwaltung vor dem Standesamt an der Inselstraße ein Hinweisschild aufstellen lassen, das Hochzeitsgäste dazu ermahnt, im Umfeld des Eingangsbereichs des Hofgartens, der Wiese und der wassergebundenen Wege auf Sauberkeit zu achten. Welches Format das Schild haben und wie der genaue Text lauten wird, ist noch nicht entschieden und wird aktuell vom Rechtsamt geprüft.

In der Vergangenheit ist es immer wieder vorgekommen, dass Hochzeitsgäste das Brautpaar nicht nur mit Konfetti und Reis beworfen haben, auch Böller wurden bisweilen gezündet, der Abfall später aber achtlos liegengelassen. Die freundlichen Bitten der Standesbeamten oder Schaufel und Handbesen, die bereitgelegt wurden, brachten nur bedingt den erwünschten Erfolg, so dass der Hofgarten in diesem Bereich nach einer vollzogenen Trauung nicht selten wie nach einer Silvesternacht aussah.

Bereits Anfang des vergangenen Jahres wurde dieser Zustand in der Bezirksvertretung 1 moniert, geändert hat sich im Verlauf der folgenden Monate aber wenig, wie auch Anwohner der Inselstraße berichteten. Sogar in Hochzeits-Flyern des Standesamtes wurde das Thema aufgenommen, gefruchtet haben die Maßnahmen bisher kaum.

(arc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Schild soll Hochzeitsgäste vom Konfettiwerfen abhalten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.