| 17.24 Uhr

Düsseldorfer Hauptbahnhof
Schlägertruppe droht Polizisten mit Mord

Düsseldorf. Am Sonntagmorgen haben sieben gewaltbereite junge Männer direkt vor dem Bundespolizeirevier am Düsseldorfer Hauptbahnhof randaliert und Beamte massiv bedroht. Zuvor hatten sie einen Passanten grundlos ins Gesicht geboxt.  

Ein 22-Jähriger aus der Gruppe habe am Sonntagmorgen "nur aus Spaß", wie die Polizei schreibt, einen Passanten unvermittelt und mit voller Wucht mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Durch die Wucht des Schlages sei das Opfer für einen Moment orientierungslos über den Gehweg getaumelt. Der Mann erlitt eine Platzwunde am Kopf.

Ein Bundespolizist, der den Vorfall aus der Wache heraus beobachten konnte, forderte den Verletzten auf, sich beim Taxistand in Sicherheit zu bringen, bis Verstärkung eingetroffen sei. Ein Belgier (19) aus der Gruppe habe dann den Bundespolizisten gedroht, sich in dessen Heimatstadt ein Sturmgewehr zu beschaffen und die anwesenden Polizisten "über den Haufen zu schießen".

Als weitere Beamte erschienen, spitzte sich die Situation weiter zu, schreibt die Polizei. Ein Beamter habe erkennen können, dass einer der Männer ein Butterfly-Messer einsetzen könnte. Wegen des enormen Aggressionspotenzials der Gruppe  zog der Beamte seine Schusswaffe und nahm eine "entschlossene Sicherungshaltung" ein, berichtet die Polizei.  

Erst durch diese Androhung des Schusswaffeneinsatzes habe die Gruppe unter Kontrolle gebracht werden können. Gegen zwei der jungen Männer (19/22) wurden Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Bedrohung eingeleitet. Ersten Ermittlungen zufolge seien die beiden Tatverdächtigen in Belgien polizeilich bekannt und hätten ein langes Strafregister. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurden alle Personen entlassen.  

Anmerkung der Redaktion: Normalerweise lassen wir Blaulicht-Meldungen nicht kommentieren, aber bei diesem Artikel hatten wir aus Versehen das Kommentarfeld geöffnet. Zur Transparenz lassen wir die Kommentare stehen, haben die Diskussion aber inzwischen geschlossen.

(top)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.