| 12.41 Uhr

Düsseldorf
Schlafende Belgier im Zug um 22.000 Euro beklaut

Raub, Betrug, Diebstahl: Kriminalität in der Altstadt
Raub, Betrug, Diebstahl: Kriminalität in der Altstadt FOTO: Christoph Göttert
Düsseldorf. Ein 44-jähriger Mann aus Belgien und seine Begleiterin sind am Sonntagfrüh im Regionalexpress Opfer eines Diebstahls geworden. Während die Beiden auf der Fahrt von Düsseldorf nach Hamm schliefen, wurden sie bestohlen.

Die Diebe entwendeten Bargeld, Tablet-Computer, Flugtickets, Elektronikartikel, Dokumente, Schlüssel und Reisekoffer. Die Summe des entwendeten Geldes beläuft sich auf 10.000 Euro, die der Gegenstände auf 12.000 Euro.

Die Bundespolizei bittet um Mithilfe: Wer hat am Sonntagmorgen, 4. Oktober, in der Zeit zwischen 4.20 Uhr und 5.45 Uhr den Zug RE1 (Nr. 10101) von Düsseldorf nach Hamm genutzt und kann Angaben zum Tathergang oder zu verdächtigen Personen machen?

Hinweise bitte an die kostenfreie Servicenummer der Bundespolizei 0800 6 888 000.

(ots)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.