| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Schlosskonzert in Kalkum und Gospel in Unterrath

Düsseldorf. Der Heimat- und Kulturkreises Wittlaer hat morgen ein weiteres Konzert im Schloss Kalkum organisiert. Geboten wird ein englischer Liederabend für Bariton und Klavier unter der Überschrift "The Vagabond". Hinter dem Titel verbergen sich Lieder aus dem Liederzyklus von 1904 des englischen Komponisten Ralph Vaughan Williams (1872-1958), in dem es um die Reisen des Lebens geht, die von Liebe und Leid erzählen. Williams wurde auch von Schuberts "Winterreise" und Gustav Mahlers "Lieder eines fahrenden Gesellen" beeinflusst.

Auch die Lieder von Georg Butterworth (1885-1916), einer der großen englischen Komponistenhoffnungen zu Beginn des 20. Jahrhunderts, der jedoch im Ersten Weltkrieg starb, zeichnen sich durch einen jugendlichen Blick auf das Leben aus, der auch heute zum Schmunzeln und Nachdenken anregt. Der dritte Komponist des Liederabends ist Gerald Finzi (1901-1956). Von ihm erklingen "Five Shakespeare songs", Lieder auf Gedichte des wohl berühmtesten englischen Dichters. Das Publikum wird die Texte der Lieder in einer Übersetzung erhalten, so dass das Verständnis garantiert ist. Ausführende sind Sebastian Voges (Bariton) und Harald Mohs am Flügel. Beginn ist um 17 Uhr. Der Eintritt beträgt zwölf Euro, ermäßigt acht Euro.

Zudem gibt es ein weiteres musikalisches Highlight im Stadt-Norden. Im Rahmen der Aktion "Weite wirkt", mit der sich die Evangelische Kirche im Rheinland für das Leben der Menschen in der Einen Welt einsetzt, findet morgen ein großes Gospelkonzert in der evangelischen Petruskirche, Am Röttchen 10, statt.

Höhepunkt ab 18 Uhr ist der Auftritt des "Tana Gospel Choir" aus Madagaskar. In Antananarivo, der Hauptstadt Madagaskars, findet man die quirligste Gospelszene im Land. Die Hauptstadt abgekürzt "Tana" hat dem Gospelchor seinen Namen gegeben. Der "Tana Gospel Choir", bestehend aus 15 Sängern und acht Musikern im Alter zwischen 20 und 30 Jahren, präsentiert unter der Leitung von Fidy Nirina Rabearisoa und mit dem Saxophonisten Seta Ramaroson Andrianary neben traditionellem Gospel auch neue Eigenkompositionen. Einflüsse der madagassischen Folklore bis hin zur Popmusik und zum Rap kommen in ihren Stücken vor.

Außerdem sind "Gospel United" unter der Leitung von Angelika Rehaag zu erleben. Dahinter verbirgt sich eine Sängergemeinschaft von sechs Gospelchören, etwa "Sweet Chariot" aus Düsseldorf und "Spirit of Joy" aus Meerbusch. Der Eintritt beträgt 18 Euro, ermäßigt zwölf Euro. Karten gibt es unter der Rufnummer 0211 4713310 und online unter www.sweet-chariot.de.

(brab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Schlosskonzert in Kalkum und Gospel in Unterrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.