| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Schlossturm: Wahrzeichen hat nasse Füße

Die Aufräumarbeiten nach dem Hochwasser laufen auf Hochtouren
Die Aufräumarbeiten nach dem Hochwasser laufen auf Hochtouren FOTO: Luzie Reimann
Düsseldorf. Während anderswo das große Aufräumen nach dem Hochwasser schon fast erledigt ist, hat das Team des Schifffahrtmuseums gestern die alte Ordnung noch nicht wieder herstellen können. Denn im Gewölbekeller steigt das Grundwasser immer noch weiter.

Trotz des anderthalb Meter tiefen "Pools" im historischen Gewölbe bleibt Museums-chefin Annette Fimpeler entspannt: "Das war schon vor 400 Jahren so - wir müssen nur abwarten, bis es von alleine wieder versickert."

Abgepumpt werden kann zum Schutz des alten Mauerwerks nämlich nicht. Erst wenn der Wasserspiegel ein paar Stunden lang nicht mehr gestiegen ist, wird auch das obere Gewölbe wieder für Besucher freigegeben. Fimpeler rechnet damit in den nächsten Tagen.

Rhein-Hochwasser in der Region: Pegel erreichen ihren Höhepunkt
(sg)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Schlossturm: Wahrzeichen hat nasse Füße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.