| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Schon mehr als 175 Jobs für Flüchtlinge

Düsseldorf: Flüchtlinge kommen am Hauptbahnhof an
Düsseldorf: Flüchtlinge kommen am Hauptbahnhof an FOTO: Paula Elsholz
Düsseldorf. Viele Unternehmen in Düsseldorf sind bereit, Flüchtlinge als Praktikanten, Auszubildende oder Arbeitnehmer einzustellen. Konkret würden die Unternehmen spontan und kurzfristig 85 Praktikumsplätze, 39 Ausbildungsplätze und 51 Arbeitsplätze zur Verfügung stellen. Dies ergab eine Blitzumfrage der Düsseldorfer Arbeitgeberverbände.

Allerdings betont Hauptgeschäftsführer Michael Grütering, dass es auch politische Handlungsnotwendigkeiten zur besseren Integration der Flüchtlinge in Ausbildung und Arbeitsmarkt benötigt. So verwiesen die Unternehmen darauf, dass ein frühzeitiger Zugang zu Sprachkursen Voraussetzung für die erfolgreiche Integration von Flüchtlingen sei. "Es gibt auch Betriebe", so Grütering, "die selbstständig Sprachkurse anbieten würden."

Zahlreiche Firmen würden auch gerne mit der Einstellung von Arbeitnehmern ihren Fachkräftebedarf decken. Deshalb werden fachliche Qualifikationen vorausgesetzt. So sind Zeugnisse, eine Arbeitserlaubnis und Ausweispapiere erwünscht. Was Betriebe bei der Einstellung von Flüchtlingen beachten müssen, finden Interessierte unter: www.unternehmerschaft.de

(tb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Schon mehr als 175 Jobs für Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.