| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Schon wieder ein Halskettenraub in Rath

Düsseldorf. Es dürften inzwischen um die 30 Fälle sein. 30 alte Damen, denen brutale Räuber die mehr oder minder wertvolle Kette vom Hals gerissen haben. Ende Mai war nach einer plötzlichen Häufung solcher Taten vor allem im Norden der Stadt eine Sonderkommission der Polizei eingerichtet worden.

Und die "EK Band" hat seit Dienstag einen weiteren Fall: Am Rather Broich ist gegen 14 Uhr eine 60-Jährige vom Einkaufen nach Hause gekommen und wurde dabei offenbar verfolgt. Kaum war sie über die Treppe an ihrer Wohnungstür im zweiten Stock angekommen, packte ein Unbekannter sie an den Schultern, riss ihr die Goldkette vom Hals. Diesmal könnte es für die Ermittler aber eine heiße Spur geben: Das Opfer folgte dem Dieb auf die Straße und bemerkte, dass ein schwarzer Transporter (ähnlich VW Bulli), der zuvor auf dem Gehweg stand, verschwunden war. Die Polizei bittet um weitere Hinweise unter 8700

(sg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Schon wieder ein Halskettenraub in Rath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.