| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Schüler gegen Abschiebungen nach Afghanistan

Düsseldorf. Die Bezirksschülervertretung (BSV) Düsseldorf sieht sich auch als Interessenvertretung der geflüchteten und neu nach Düsseldorf gekommenen Schüler. Vor diesem Hintergrund verurteilt die Bezirksdelegiertenkonferenz der BSV Abschiebungen nach Afghanistan, auch deshalb, weil immer wieder Schüler betroffen sind. Der Bezirksvorstand wird beauftragt, sich weiterhin mit dem Thema zu beschäftigen und Maßnahmen zu ergreifen, um der Öffentlichkeit deutlich zu machen, warum Abschiebungen problematisch sein können. In konkreten Fällen sollen Schüler für Proteste mobilisiert werden und so für eine Mitarbeit in Bündnissen gegen die Abschiebung in Kriegsgebiete motiviert werden.

Außerdem wehrt sich die BSV gegen die Diskriminierung von Schwulen, Lesben, Trans- und Queer-Menschen in Gesellschaft und Schule. Die Delegierten fordern dazu auf, sich in der Öffentlichkeit mit Demonstrationen gegen Homo- und Transphobie zu positionieren und auch zukünftig mit geeigneten Aktionen und Erklärungen gegen Angriffe auf den Sexualkundeunterricht an Schulen vorzugehen.

(gaa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Schüler gegen Abschiebungen nach Afghanistan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.