| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Schülern gelingt Funkverbindung zu Hoch-Ballon

Düsseldorf. Trotz starker Sturmböen ist es einer Schüler-Gruppe aus Düsseldorf am Samstagmorgen gelungen, eine Funkverbindung zu einem Wetterballon in über einem Kilometer Höhe aufrechtzuerhalten. Rudy Norff, Leiter des Teams aus Düsseldorfer Hauptschülern, Realschülern und Gymnasiasten zwischen zehn und 18 Jahren, sagte: "Das Wetter hat uns übel mitgespielt. Dennoch haben wir es geschafft, beträchtliche Datenmengen direkt auszutauschen."

Ziel des Experiments in Hillesheim in der Eifel war es, mit einer Software die Signale der Sensoren des Ballons zu decodieren und in Echtzeit in Grafiken umzuwandeln - und dies nur mit Hilfe von herkömmlichen Handys und Laptops. Derzeit werden für solche Vernetzungen noch große Mengen Energie benötigt. Diese Technologie könnte für Verbraucher eine wichtige Rolle spielen. Die Aktion wurde vom Düsseldorfer Mobilfunker Vodafone organisiert.

(tb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Schülern gelingt Funkverbindung zu Hoch-Ballon


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.