| 11.29 Uhr

Düsseldorf
Schützen ziehen sich für "Erotik-Kalender" aus

Düsseldorfer Schützen posieren für "Erotik-Kalender"
Düsseldorfer Schützen posieren für "Erotik-Kalender" FOTO: Frankenhauser Fotografie
Düsseldorf. So haben wir die Düsseldorfer Schützen noch nie gesehen: 13 Mitglieder des dritten Zugs der Gesellschaft Reserve haben sich für einen Kalender ausgezogen.

Die besondere Aktion haben sie sich zum 700-jährigen Bestehen des St. Sebastianus Schützenvereins einfallen lassen. Zu sehen sind die Teilnehmer jeweils mit einem Gegenstand, der mit ihrem Beruf in Verbindung steht. Makler Carsten Meier, der das Cover des Kalenders schmückt, hält zum Beispiel ein Monopoly-Spiel. Die Idee hatte Rittmeister Guillermo Porras anlässlich des Reserve Krönungsballs. Er hat sich ebenso ausgezogen wie seine Mitstreiter Philip Dann, René Di Nardo, Herbert Göritz, Carsten Hoffmann, Christopher Muthig, Nikos Belagras, Michael Rohrbach, Jörg Schnorrenberger, Michael Staginus, Philip Traber und André Vazart.

Der Kalender kann für 19 Euro unter der E-Mail-Adresse meier@meierundmeier.de erworben werden. Der Reinerlös von rund 15 Euro geht an die Altstadt-Armenküche.

(jaw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schützenkalender 2016: So haben Sie die Düsseldorfer noch nie gesehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.