| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
Schützenfest für Wersten mit 11:0

Düsseldorf-Süd. Der Kreisliga-Absteiger hat die Tabellenspitze erreicht. Heute gibt es weitere Begegnungen. Von Tim Bretibach

Sieg und Niederlage gab es für die beiden am Dienstagabend aktiven Fußball-Kreisliga-B-Vertreter aus dem Düsseldorfer Süden. Dabei gab es für den SV Wersten einen 11:0-Kantersieg bei DJK SF Gerresheim und damit ist Wersten Spitzenreiter, während die SG Benrath-Hassels II in den letzten fünf Minuten einen Punktgewinn beim Stande von 2:2 aus den Händen gab und dem FC Türkspor Hilden noch mit 2:4 unterlag.

Auch wird der Fußball-Kreisliga A heute die englische Woche fortgesetzt. Dabei hofft Trainer René Merken (SG Benrath-Hassels I) auf die Klasse von Dennis Kronenberg, der wieder zur Verfügung steht. Im Punktspiel gegen das noch sieglose Schlusslicht TV Angermund wäre für Merken, der darauf hofft, dass die Blessur von Sascha Hofrath abgeklungen ist und der schussgewaltige Akteur einsatzfähig ist, alles andere als ein sicherer Erfolg eine große Enttäuschung. Schließlich soll seine Elf - solange es geht - Kontakt zur Spitzengruppe halten.

Merken hat seine Kicker schon nach dem 2:2 in Urdenbach davor gewarnt, "die Angerländer zu unterschätzen". Bei SG-Neuzugang Tim Würde ist das nicht zu befürchten: "Jedes Spiel und jedes Training ist wichtig für mich. Ich brauche noch einige Zeit, um 90 Minuten marschieren zu können. Aber ich glaube, der Mannschaft helfen zu können, solange ich durchhalte", sagt er. Ganz andere Sorgen hat Frank Kober vom abstiegsbedrohten TSV Urdenbach vor dem Duell bei RW Lintorf, das nur zwei Punkte besser gestellt ist. "Der Punkt im Derby gegen die SG war wichtig. Jetzt müssten wir noch einen Zähler in Lintorf holen. Wir sollten uns da aber in der Abwehr verbessert zeigen und im Angriff etwas druckvoller."

Fußball am Donnerstag; Kreisliga A: SG Benrath-Hassels - TV Angermund, RW Lintorf - TSV Urdenbach (beide 19.30 Uhr)

Kreisliga B, Gruppe 1: DJK Agon II - FC Kosova, SFD - TV Grafenberg (19.30 Uhr).

DJK SF Gerresheim II - SV Wersten 0:11 (0:4) Obwohl Gästetrainer Ali Glubisz weiter auf wichtige Spieler verzichten musste, geriet der Gast bei den DJKl'ern nie in Gefahr und feierte am Ende der 90 Minuten ein 11:0 (4:0)-Schützenfest. Glubisz lobte: "Das war eine Demonstration dessen, was die Elf spielen sollte und wollte. Damit bin ich natürlich zufrieden." Dejan Cekic (3), Daniel Stojanojevic, Dominik Russek (je 2), Philip Weidlein, Dennis Hanuschkiewitz, Julian Barbos und Dogan Can Demir (je 1) beteiligten sich erfolgreich am Sturmlauf der Grün-Weißen, die sogar noch einige Chancen und damit einen noch höheren Erfolg leichtfertig vergaben.

SG Benrath-Hassels II - FC Türkspor Hilden 2:4 (0:1) Die Gäste führten zur Halbzeit durch ein frühes Tor von Hakan Coban (7.) glücklich mit 1:0, ehe die Schützlinge von SG-Trainer gut aus der Pause kamen, druckvoll begannen und durch Hayati Emir (49.) zum 1:1 kamen. Doch nutzte Mert Durak eine SG-Unachtsamkeit nur zwei Minuten später zur erneuten Führung der Gäste. Als dann die Bemühungen der Platzherren in der 76. Minute durch Dennis Dykstra das 2:2 gebracht hatten, rechneten die Fans mit einer Punkteteilung. Doch der FC kam nach Unsicherheiten des Jordan-Teams durch Treffer von Zakaria Iboudiha (85.) und Musa Yüksek (90.) noch zum Sieg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: Schützenfest für Wersten mit 11:0


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.