| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Schwedische Künstler zeigen Werke in der Galerie plan.d

Düsseldorf. In den Stadtteilen gibt es in den kommenden Tagen interessante kulturelle Veranstaltungen. Eine Auswahl.

Für Kunst-Fans

In der Produzentengalerie plan.d. an der Dorotheenstraße 59 im Stadtteil Flingern beginnt am Samstag eine neue Kunstausstellung. Unter dem Titel "pagaende dialog(er), was so viel heißt wie "andauernde Dialoge", zeigen die schwedischen Künstler Mattias Gunnarsson und Susanne Westerberg ihre ortsbezogenen und performativen Arbeiten. Zur Vernissage am kommenden Samstag um 20 Uhr ist jeder Interessierte willkommen. Im Onomato Künstlerverein an der Birkenstraße 97 in Flingern ist am Freitag eine mehrteilige Kunstaktion zu sehen. Unter dem Titel "Plutôt la Vie" präsentiert Jochen Eckert um 19 Uhr eine Ausstellung aus Assemblage, Video und Lesung.

Auch im Kunstforum vom Bezirksverband Bildender Künstler beginnt eine neue Schau. Die Malerinnen Bettina Pradella und Jannine Koch vom Kunstverein Duisburg gastieren mit ihren Werken, die mit den Bildern der Fotografen Achim Graf und Wolfgang nicht in einen Austausch um die Konstruktion der Wirklichkeit treten sollen. Zur Eröffnung heute (Donnerstag) um 18 Uhr sprechen Michael Kortländer und Herbert Gorba, Vorsitzende des Kunstvereins Duisburg. Anschließend ist die Ausstellung mit dem Namen "Transit" bis zum 27. November, jeweils freitags bis sonntags, 14 bis 17 Uhr, im BBK an der Birkenstraße 47 bei freiem Eintritt zu sehen.

Für Musikfreunde

Unter dem Titel "Reger second hand" verbirgt sich ein Konzert mit Orgelwerken von Max Reger (1873 - 1916) und von Max Reger inspiriertem Jazz. Das "Pepe Joma Kwartett" hat dafür sechs kürzere Orgelwerke Max Regers bearbeitet, die als Balladen, Jazz-Walzer, Latin-Nummern neu erklingen, und spielt diese als Beitrag zum Regerjahr 2016 im Wechsel mit dem Organisten Udo Witt von der Hauptkirche in Rheydt. Beginn des Konzertes am Samstag, 12. November, ist um 19 Uhr in der Stadtkirche Kaiserswerth an der Fliednerstraße 12-14. Der Eintritt ist frei, eine Spende am Ausgang wird erbeten.

(brab/lod)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Schwedische Künstler zeigen Werke in der Galerie plan.d


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.