| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Schwimmen in den Ferien

Düsseldorf: Schwimmen in den Ferien
Kursleiterin Svenja Stoye mit Ami (l.) und Christopher bei einem Schwimmkurs in Bilk FOTO: Andreas Endermann
Düsseldorf. Für Kinder, die den Urlaub in Düsseldorf verbringen, wird eine Sommerferienkarte angeboten. Zudem gibt es viele verschiedene Schwimmkurse, wie einen Frauen-Anfängerkursus. Von Sonja Schmitz

Ferienschwimmaktion Natürlich ist es am Meer schön. Aber wer Schwimmen lernen will, der kann das meist viel besser zu Hause im Schwimmbad. Damit das für jeden, der das möchte, möglich ist, bietet die Bädergesellschaft in den Sommerferien täglich Schwimmkurse an. "Die Kurse sind nie ausgebucht. Wir erhöhen das Angebot nach Bedarf", sagt Romina Walterowicz von der Bädergesellschaft. Die Aktion findet in der Zeit von 8.15 bis 13.15 Uhr in den Bädern Düsselstrand, Schwimm' in Bilk, Niederheid und Unterrath statt.

In jeweils zehn Übungseinheiten zu 30 Minuten können Schüler dann unter Anleitung von Schwimmtrainern Abzeichen erlangen: Pinguin (zehn Meter schwimmen und Ring aus brusttiefem Wasser mit der Hand holen), Seepferdchen (25 Meter schwimmen, Sprung vom Beckenrand, Ring aus schultertiefem Wasser heraufholen) und Bronze (Sprung vom Beckenrand, 200 Meter Schwimmen in unter 15 Minuten, Gegenstand aus zwei Metern Tiefe heraufholen, Sprung aus einem Meter Höhe ins Wasser und Kenntnis der Baderegeln).

"Erst mit dem Bronze-Abzeichen gelten Kinder als sichere Schwimmer", sagt Romina Walterowicz. Die Ferienkurse wenden sich an Grundschüler. Wer nach den Ferien eingeschult wird, kann ebenfalls mitmachen. Teilnehmerkarten für die Kurse gibt es in den genannten Hallenbädern für 47,50 Euro. Über das Angebot können sich Eltern und Schüler an den Bäderkassen, im Internet oder telefonisch informieren (siehe Info).

Sommerferienkarte Alle Kinder, die im Jahr 2001 oder später geboren sind, können in allen teilnehmenden Bädern der Stadt in der Zeit vom 17. Juli bis zum 29. August preisgünstig Schwimmen gehen. Mit der Sommerferienkarte können sie einmal am Tag montags bis sonntags eines der Freibäder oder montags bis freitags eines der Hallenbäder besuchen. Die Karten gibt es ab sofort in den Schwimmbädern zum Preis von 14 Euro. Wer die S-Top-Card der Stadtsparkasse Düsseldorf vorzeigt, zahlt nur neun Euro.

Schwimmen nur für Frauen Einen besonderen Anfängerkursus bietet die Evangelische Familienbildung in Düsseldorf an. Frauen, die schwimmen lernen und dabei unter sich bleiben möchten, können ein Angebot im kleinen Lehrschwimmbecken der Grundschule an der Sonnenstraße in Oberbilk nutzen. Der Kurs startet nach den Sommerferien und ist an 15 Terminen freitags jeweils eine dreiviertel Stunde. Anfängerinnen starten um 15 Uhr, Fortgeschrittene um 14.15 Uhr. Die Teilnahme kostet 92,50 Euro. Im Anschluss gibt es zwei Kurse unter dem Titel "Wasserspaß für Eltern mit Kindern (zwei bis fünf Jahre)". Ab 15.45 Uhr nehmen von den Eltern nur Mütter teil, ab 16.30 Uhr auch Väter. Information und Anmeldung unter 0211 6002820 oder persönlich an der Borsigstraße 12.

Weitere Schwimmkurse Auch außerhalb der Sommerferien bietet die Bädergesellschaft Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Wenn bei begehrten Terminen wie samstags Kurse ausgebucht sind, lohnt ein Blick auf die Seite des Düsseldorfer DLRG. Unter www.duesseldorf.dlrg.de/lernen findet sich unter dem Punkt Hallenplan eine Übersicht des Angebots in den verschiedenen Hallenbädern.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Schwimmen in den Ferien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.