| 11.45 Uhr

Düsseldorf
Seid ihr alle wieder da?

Düsseldorf: Seid ihr alle wieder da?
FOTO: Hans-Juergen Bauer
Düsseldorf. Nach den Ferien füllt sich die Stadt wieder mit Leben. RP-Fotograf Hans-Jürgen Bauer und Autor Oliver Burwig haben sich umgesehen.

Angestellte und Chefs, Eltern und Schüler – der Alltag hat sie alle wieder. Mit dem letzten Ferientag endet für viele auch der sommerliche Familienurlaub, es geht zurück an den Schreibtisch, in die Werkstatt oder Schule. Auch wenn die Temperaturen sich dem noch nicht anpassen wollen, hat der Sommer seinen Zenit überschritten. Volle Züge, Kantinen und Straßen zeugen davon: Die Urlauber sind zurück. Michael Bünnagel ist mit seiner Tochter Franka im Hauptbahnhof. "Drei Wochen waren wir an der Ostsee", sagt er.

Eine Radtour führte die Familie von Travemünde auf die Insel Rügen. Die zehnjährige Franka wechselt die Schule, hat deswegen noch einen Tag Aufschub, für sie geht der Unterricht erst heute los. Jetzt drückt sie wieder die Schulbank, während ihr Vater als Leiter eines Einkaufscenters wieder in Anzug und Krawatte steckt. Auch Lara Jane-Pracht ist neu an ihrer Schule. Gerade erst von einem zweiwöchigen Ägypten-Urlaub zurück, ging es gestern für sie mit der S-Bahn von Willich nach Düsseldorf – ihr neuer Schulweg. "Ich habe schon Lust auf die Schule, aber nicht auf die langen Zugfahrten", sagt die 16-Jährige. Hildegard Kempener-Klix ist schon länger aus dem Holland-Urlaub zurück, die Bräune hat sie sich aber erhalten. "Das ist meine zweite Heimat", sagt die 59-Jährige. "Ich mache immer Naturferien, um für die Arbeit zu tanken." Eine Durststrecke ist der Arbeitsbeginn für sie aber nicht, denn der nächste Urlaub ist schon in Sicht: Im September will sie wieder verreisen.

Die Kunden von Yong Byun sind überwiegend Schüler. FOTO: Hans-Juergen Bauer

Der erste Schultag ist für Yong Byun auch der erste Arbeitstag. An seinem Kiosk an der Färberstraße bekommen die Schüler des Franz-Josef-Berufskollegs an Schultagen genau das, was auf dem großen Schild am Büdchen steht: "Pausenbrot". "Meine Kunden sind zu 99 Prozent Schüler", sagt Yong. Und genau wie seine Kunden muss auch er sich nach den Ferien immer erst an den Rhythmus des Alltags gewöhnen – vor zwei Tagen radelte der 47-Jährige noch mit seiner Familie durch den Ostsee-Urlaub.

Autos, die auf dem gehweg parken, erhalten von Ulrike Vorjohann ein Knöllchen. FOTO: Hans-Juergen Bauer

Mit dem Schulbeginn wird es wieder eng vor der Brehm-Schule in Düsseltal. Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto direkt vor die Tür der Grundschule, viele missachten dabei das Halteverbot auf der Straße und dem Gehweg. "Wenn die Eltern auf der Straße halten, blockieren sie den Weg für Rettungswagen", sagt Ulrike Vorjohann von der Verkehrsüberwachung. "Die Autos auf dem Gehweg versperren die Sicht auf Kinder." Vorjohann und ihre Kollegen verteilten dafür gestern vor den Schulen knapp 200 Knöllchen.

In "Ankes Brötchenladen" in der U-Bahn-Station Steinstraße kehrt wieder Routine ein FOTO: Hans-Juergen Bauer

In "Ankes Brötchenladen" in der U-Bahn-Station Steinstraße kehrt wieder Routine ein. Anke Sonnenberg und ihr Mann Frank haben ihre Stammkunden zurück und bedienen seit Anfang der Woche auch selbst wieder in voller Stärke. "Im August kommen die Leute wieder zum Mittagessen", sagt Sonnenberg. So auch Renate Franek, die seit 20 Jahren zum Essen kommt. Bereits im Juni war sie aus dem Urlaub zurück, nach und nach treffe sie auch ihre Kollegen wieder bei der Arbeit im Justizministerium an

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Seid ihr alle wieder da?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.