| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Seilbahn im Osten der Stadt hat doch noch eine Chance

Düsseldorf. Die erste Bewertung einer Seilbahn an der Bergischen Kaserne hat die zuständigen Politiker offensichtlich nicht nachhaltig beeindruckt. Sie haben weiterhin Freude an dem Gedanken, so die Neubaugebiete im Osten der Stadt zu erschließen, und wollen deshalb am Mittwoch im Verkehrsausschuss einen entsprechenden Auftrag an die Verwaltung auf den Weg bringen. Eine Mehrheit im Gremium scheint sicher, da SPD, Grüne und FDP den Antrag gemeinsam stellen. In der ersten Bewertung hatte die Seilbahn schlechtere Noten als zum Beispiel eine Busanbindung mit Vorrangschaltung erhalten.

Die Partner der Ampel-Kooperation wünschen sich eine "vertiefte Studie" von Stadt- und Verkehrsplanern sowie Systemanbietern. Sie sollen Trassen-Varianten von der Bergischen Kaserne zum Gerresheimer Krankenhaus und zum Staufenplatz untersuchen. Dabei geht es um die Frage welche bautechnischen und betrieblichen Vorzüge und Nachteile die Seilbahn hätte, wie sie rechtlich umgesetzt werden könnte, welche Zwischenhalte das Nahverkehrsnetz verbessern würden. Teil der Studie soll auch eine "Bürgerwerkstatt" sein, in der die Pläne mit den Anwohnern erörtert werden. Die Beteiligung der Bürger soll über den gesamten Prozess fortgesetzt werden.

Der Antrag enthält feine Spitzen in Richtung Verkehrsdezernat und des zuständigen Beigeordneten Stephan Keller. Die Studie sei "ein guter Ausgangspunkt für die weitere Diskussion", die darin enthaltene Einschätzung "teilen die Fraktionen der Ampel jedoch keineswegs", heißt es im Antrag. Die Fraktionen bitten deshalb, ein Planungsbüro "mit ausgeprägter Expertise in diesem - technisch doch sehr speziellen - Bereich" zu beauftragen.

In der erwähnten Studie hatte das Architektenbüro Albert Speer & Partner aus Frankfurt alle Möglichkeiten durchgespielt und dabei für eine Hoch- oder eine Seilbahn die schlechtesten Ergebnisse ermittelt. Gelenkbusse mit 150 Plätzen seien für die Strecke ausreichend. Damit die Busse nicht zum Stau beitragen, sollten sie an bestimmten Knotenpunkten Vorfahrt erhalten oder eine eigene Spur in der Mitte der Fahrbahn.

(hdf)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Seilbahn im Osten der Stadt hat doch noch eine Chance


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.