| 00.00 Uhr

Serie Mein Laden
Selbstgemachtes aus Flingern

Serie Mein Laden: Selbstgemachtes aus Flingern
Dea Spellbrink individualisiert T-Shirts, Kissen und Decken und verkauft die Unikate in ihrem Laden Stoffwerke. FOTO: nika
Düsseldorf. Vor mehr als sechs Jahren eröffnete Dea Spellbrink den Babyladen Stoffwerke an der Ackerstraße. Von Nicole Kampe

Flingern Als Dea Spellbrinks Sohn klein war, suchte sie immer etwas Besonderes, Spezielles für ihn. Ein ausgefallenes T-Shirt, eine coole Hose, ein Stofftier, das ein Unikat ist. "Viele Sachen haben mir aber nicht gefallen", erzählt Spellbrink. Damals schon keimte in ihr die Idee, das selbst in die Hand zu nehmen. Damals aber fehlte ihr die Zeit, vielleicht ein bisschen der Mut und eine Partnerin. Vor rund sechseinhalb Jahren traf Dea Spellbrink auf Verena Otte. Wie Spellbrink hatte Otte ein Kind im gleichen Alter, beide Frauen lebten in Hamm - was sie heute immer noch tun- und beide Frauen hatten eine Idee. Gemeinsam eröffneten sie in Flingern eine Baby- und Kinderboutique, in der die ganz besonderen Stücke verkauft werden sollen, Unikate eben, alles selbst gemacht.

Groß ist der Laden an der Ackerstraße nicht, bunt dafür umso mehr. Rosa, hellblau, gelb, lila - und jede Menge Tiere, die auf T-Shirts und Kissen appliziert sind. Eine Wimpelkette hängt quer durch den Raum, ein paar Taufkerzen stehen in den Regalen. Im hinteren Bereich des kleinen Ladens haben Spellbrink und Otte ihren eigentlichen Arbeitsplatz, dort individualisieren sie ihre Kleider und Accessoires. "T-Shirts bekommen wir als Rohlinge", erzählt Spellbrink, Elefanten und Pandas und Krokodile werden aufgenäht. "Eigentlich müssten wir uns vergrößern", sagt Spellbrink, wenn sie denn Zeit dafür hätte. So viele Aufträge würden reinkommen, dass die beiden Frauen kaum nachkämen mit dem Nähen. Eine eigene Kollektion würden Otte und Spellbrink gerne rausbringen, aber auch dafür ist im Augenblick einfach kein Platz im Terminkalender. Was die beiden im Grunde auch gar nicht stört. Im Gegenteil: "Hier ist wenig Laufkundschaft", sagt Dea Spellbrink. Ihre Kunden kommen über Empfehlungen. "Und das ist meistens ein Geschenk, das sie aus unserem Laden bekommen haben." Ein ausgeklügeltes Geschäftsmodell haben sich Verena Otte und Dea Spellbrink überlegt: Sie wechseln sich immer mit den Wochen ab, einmal ist Spellbrink von Mittwoch bis Samstag im Laden, einmal Otte. So bleibt noch Zeit für die Kinder und ein paar Hobbys.

Dea Spellbrink zum Beispiel engagiert sich für den Tierschutz, sie lebt vegan und versucht, auch ihre Kleidung nachhaltig zu produzieren. Ein bisschen Sport treibt die Frau Ende 40, die ihr genaues Alter nicht verraten will. Und "Flingern in Love" hat sie auf die Beine gestellt, eine Familien-Version zu "Flingern at Night". "Mein Sohn wollte immer zu Flingern at Night, aber donnerstagsabends ist es einfach zu spät gewesen, wenn am nächsten Tag Schule ist", sagt Spellbrink.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Mein Laden: Selbstgemachtes aus Flingern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.