| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Senioren feiern mit den Schützen

Düsseldorf: Senioren feiern mit den Schützen
Edeltraudt Heimann und Ada Offergeld (r.) freuen sich mit Thekla Holbus, Elisabeth Wotzke und Heinz Kellner auf das Tanzen im Schützenfestzelt. FOTO: Hans-Juergen Bauer
Düsseldorf. Edeltraudt Heimann freut sich besonders aufs Tanzen. Dafür hat die 83-Jährige sich extra schick gemacht und ihr Dirndl aus dem Schrank geholt. "Der ist doch hier mein Markenzeichen", sagt Heimann. Schließlich kommt sie schon seit mehr als zwanzig Jahren zum Seniorennachmittag ins Schützenfestzelt der St. Sebastianus Schützen, hat ihn damals noch zunächst mit ihrer Mutter besucht. Ihre Freundin Ada Offergeld wiederum ist zum ersten Mal dabei und wartet ebenso gespannt auf die Eröffnung der Tanzfläche. Denn dafür sind die beiden Seniorinnen, die sich vom regelmäßigen Tanzen im Restaurant "Faustinos" kennen, ins Schützenzelt gekommen. Von Christopher Trinks

Zum traditionellen Seniorennachmittag luden die Schützen wieder 1.800 Senioren aus den Düsseldorfer Altenheimen ein. "Zur Kirmes gehören schließlich alle Generationen dazu, da ist für jedes Alter was dabei", begrüßte Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke die Gäste. Ins Leben gerufen wurde die Aktion vor knapp 40 Jahren vom damaligen Schützenchef Joseph Arnold. "Damals hatten wir nur hundert oder zweihundert Gäste. Inzwischen können wir gar nicht mehr alle Senioren Düsseldorfs einladen, weil die alle kommen wollen würden", sagt Pressesprecher Bernd Jost. Der Seniorennachmittag erfreut sich inzwischen solcher Beliebtheit, dass die Schützen der Gerechtigkeit halber per Zufall jedes Jahr andere Altersheime auswählen.

Während Büttenredner Manfred Klostermann die Besucher mit seinen Witzen unterhält, versorgt das IV. Bataillon der Schützen ehrenamtlich die Senioren mit Getränken und einer warmen Speise. Ein Orgelspieler ist auch engagiert. Bevor die Kapelle Oliver & Werner Bendels aber die musikalische Tanzbegleitung anstimmt, steht mit der großen Tombola ein weiterer Höhepunkt des Seniorennachmittags an. Das komplette Programm und die Verpflegung ist dabei übrigens kostenlos für die Gäste und wird von den Schützen gestellt.

"Das ist doch so schön hier, dass man da für eine Weile mal die Schmerzen vergessen kann", sagt Erika Mackrodt. Die Geselligkeit und die Atmosphäre im Zelt gefallen ihr besonders. "Das Freibier gehört aber auch dazu", wirft ihre Freundin Rosemarie Wiese scherzend ein.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Senioren feiern mit den Schützen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.