| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
SFD rückt in der Kreisliga B vor - Klasse gesichert

Düsseldorf-Süd. In einer torreichen Begegnung setzte sich der SFD bei DJK SF Gerresheim II durch. Die SG Benrath-Hassels II verlor bei TuS Gerresheim II. Sportring Eller landete gegen den VfL Benrath II einen Kantersieg. Die Partie Kosova gegen Rot Weiß Lintorf wurde nach der Pause nicht wieder angepfiffen.

DJK SF Gerresheim II - SFD 4:8 (0:3). "Mein Team hat meinen Auftrag, nach Gerresheim zu fahren und drei Punkte mitzunehmen, erfüllt. Dadurch ist die Elf auch auf Rang vier vorgerückt, den wir verteidigen wollen. Hervorheben muss ich David Pagga (35), der bei der Hitze 90 Minuten lang den Platz rauf und runter gelaufen ist", sagte SFD-Coach Mario Kentschke. Es war eine abwechslungsreiche Partie aber mit vielen Fehlern. Immer wenn die Gastgeber den Rückstand verkürzten, haben die Niederheider wieder selbst zugeschlagen. Der Sieg des SFD ist in der Höhe verdient.

Tus Gerresheim II - SG Benrath-Hassels II 7:4 (3:2). Nach der Partie war SG II-Trainer Manuel Jordan enttäuscht. "Den Gastgebern war von Beginn anzumerken, dass sie unbedingt gewinnen wollten. Meine Elf hat eine desolate Vorstellung geboten", sagte er. Zwar gingen die Gäste durch Jean Michele Röhrscheidt mit 0:1 in Führung (26.). Innerhalb von vier Minuten drehten die Platzherren den Spieß um und erzielten drei Tore zur 3:1-Führung. Pierre Nagel verkürzte auf 3:2 (35.). Kurz nach der Pause unterlief David Grunert ein Eigentor zum 4:2 (50.). Nach dem 5:2 (52.) markierte Jean Michele Röhrscheidt das 5:3 (60.). Danach zogen die Gastgeber auf 7:3 (61., 81.) davon.

Sportring Eller - VfL Benrath II 12:2 (4:1). Die Gastgeber waren den Benrathern in allen Belangen überlegen. Die Gäste mussten kurzfristig auf Stammtorwart Kursat Kader verzichten. Für ihn stand Feldspieler Dennis Bosek zwischen den Pfosten. Die Benrather kamen mit ihrem ersten Angriff durch Martin Garztecki zum 0:1 (1.). Danach brach das Team aber völlig auseinander. Die Gastgeber kamen in regelmäßigen Abständen zu Treffern.

FC Kosova - RW Lintorf II (Abbruch). Nach dem Seitenwechsel traten die Gäste nicht mehr an. Der Lintorfer Trainer begründete seine Entscheidung damit, die Gesundheit seiner Spieler schützen zu wollen. Drei gelbe Karten, davon zwei für Kosova und eine für die Gäste sowie einem Spielstand von 1:1 kommt dieses Verhalten der Lintorfer überraschend.

(ko-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: SFD rückt in der Kreisliga B vor - Klasse gesichert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.