| 00.00 Uhr

Andreas Kober
SG-Trainer vertraut auf erfahrene Spieler

Andreas Kober: SG-Trainer vertraut auf erfahrene Spieler
SG-Trainer Andreas Kober geht mit den Fußballern seiner SG Benrath-Hassels zuversichtlich und mit Selbstvertrauen in die Bezirksliga-Saison und gibt als Ziel des Aufsteigers den Klassenerhalt aus. FOTO: Günter von Ameln
Düsseldorf. Die Fußballer von Aufsteiger SG Benrath-Hassels fiebern mit dem Trainerteam um "Chef" Kober, Horst Nießen und Michael Oehlschlägel dem Saisonauftakt beim Oberbilker Meisterschaftsfavoriten SC Schwarz-Weiß 06 entgegen. Von Helmut Senf

Mit einem Auswärtsspiel am Sonntag um 15 Uhr beim SC Schwarz-Weiß 06 startet die SG Benrath-Hassels als Aufsteiger in die Bezirksliga-Saison 2017/18. Schon aufgeregt?

Kober Ja klar, es kribbelt. Wir fiebern alle dem Start entgegen.

Ihr aktueller Kader besteht aus 24 Spielern. Haben Sie bereits eine Stammformation für die ersten Spiele im Kopf - oder werden Sie auf Rotation setzen?

Kober Wenn ich keine Startelf im Kopf hätte, wäre das, glaube ich, ein schlechtes Zeichen. Die Aufstellung wird allerdings erst am Sonntag bekanntgegeben. Auf Rotation werden wir während des Saisonverlaufs selbstverständlich nicht verzichten können, zum Beispiel wenn Spieler in Urlaub sind oder aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung stehen.

Wie zuversichtlich sind Sie, dass die SG als Neuling in der Bezirksliga mithalten kann?

Kober Sehr zuversichtlich. In unserem Kader befinden sich mit Thorsten Pyka, Niklas Leven und Necati Ergül Spieler mit Oberliga-Erfahrung sowie auch Akteure mit langjähriger Spielpraxis wie Patrick Trautner, Eugen Filtschenko oder Melton Serville. Zudem stimmen mich die Ergebnisse unserer Vorbereitungsspiele positiv.

Ist der Verein entsprechend aufgestellt?

Kober Mit Dieter Löhe, Josef Josten, Peter Kamenz und Ela Iaria steht ein engagiertes Betreuerteam parat. Zudem leistet Andreas Klose, der auch an den Verpflichtungen unserer neuen Spieler beteiligt war, als Bindeglied zwischen dem Vorstand und der Mannschaft wirklich fantastische Arbeit.

Ist der Klassenerhalt das erklärte Saisonziel oder ist gar mehr drin?

Kober Das Ziel ist der Klassenerhalt. Dabei wollen wir so schnell wie genügend Punkte sammeln, um mit dem Abstieg möglichst überhaupt nichts zu tun zu haben. Jede andere Platzierung am Saisonende wäre eine schöne Zugabe.

Wen sehen Sie als Titelfavoriten?

Kober Schwarz-Weiß und Uedesheim, unsere beiden Auftaktgegner. Auch Reusrath wird gewiss eine Rolle spielen.

Auf welche veränderten Anforderungen muss sich Ihre Mannschaft - im Vergleich zur Kreisliga A - einstellen?

Kober Es wird kämpferisch und vom Tempo her ganz anders zur Sache gehen. Jeder Fehler wird konsequent bestraft.

Worauf wird es denn am Sonntag im Spiel beim SC Schwarz-Weiß am Stoffeler Kapellenweg besonders ankommen?

Kober Auf die Defensive. Mit Marco Lüttgen und Michael Castens verfügt unser Gegner über zwei torgefährliche Angreifer. Und jeder von uns muss mit der richtigen Einstellung ins Spiel gehen.

Ihr Tipp?

Kober Wir versuchen, etwas zu holen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Andreas Kober: SG-Trainer vertraut auf erfahrene Spieler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.