| 06.58 Uhr

Düsseldorf
So sieht die Stadt im "Prisma-Look" aus

So sieht Düsseldorf mit Prisma aus
So sieht Düsseldorf mit Prisma aus FOTO: Andreas Endermann/Prisma
Düsseldorf. Bei Facebook tauchen die Fotos plötzlich ständig auf - ein schnödes Profilbild sieht plötzlich "wie gemalt" aus. Dahinter steckt die neue und überaus beliebte App "Prisma". Wie haben mit ihrer Hilfe bekannte Düsseldorf-Ansichten in kleine Kunstwerke verwandelt. 

Die Prisma-App bietet etwa 20 verschiedene Filter ganz unterschiedlicher Kunstrichtungen. So kann man seine Bilder wahlweise nach Kandinsky, Andy Warhol oder Roy Lichtenstein aussehen lassen. Dazu kommen beispielsweise auch Filter, die den Zeichenstil von japanischen Animes aufgreifen.  

Wir haben in unser Bildarchiv geschaut und bekannte Ecken der Stadt ausgewählt, die nach der Bearbeitung teilweise kaum noch zu erkennen sind. In der Sonne am Rhein liegen - da passt doch der Filter "Dream". Der Kö-Bögen sieht jetzt nach "Icecream" aus.

Hier finden Sie alle Bilder.

Ganz unbedarft sollte man jedoch nicht mit "Prisma" umgehen - insbesondere mit Blick auf Bildrechte und Nutzungsbedingungen.

 

(irz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: So sieht die Stadt im "Prisma-Look" aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.