| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Sommer folgt auf Pfennig an die Spitze der Apobank

Düsseldorf. Führungswechsel bei Deutschlands größter Genossenschaftsbank: Ulrich Sommer übernimmt im September 2017 den Vorstandsvorsitz der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (Apobank), wie das Institut gestern in Düsseldorf mitteilte. Der 54-Jährige löst Herbert Pfennig ab, der im August mit 63 Jahren in den Ruhestand geht. Die Personalie hatte sich abgezeichnet, nachdem Sommer im vergangenen Jahr offiziell zu Pfennigs Stellvertreter ernannt worden war.

Der Franke Pfennig war 2009 von der Frankfurter Sparkasse zur Apobank gekommen, nachdem diese im Zuge der Finanzkrise in Schwierigkeiten gekommen war. Mit einer Neuausrichtung und Einsparungen brachte er das auf die Gesundheitsbranche spezialisierte Institut wieder auf Kurs. Sommer ist ein Eigengewächs der Apobank. Bis auf ein Jahr bei der IKB hat der gelernte Bankkaufmann seit 1986 sein ganzes Berufsleben bei dem Geldhaus verbracht. Seit 2012 gehört er dem Vorstand an.

Die Apo-Bank mit Sitz in Lörick ist mit einer Bilanzsumme von 36,4 Milliarden Euro eine der größten Banken Düsseldorf. Der Kunden- und Mitgliedskreis ist auf Mediziner und Pharmazeuten beschränkt. Die Bank hat 2600 Mitarbeiter und 400.000 Kunden.

(tb/rtr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Sommer folgt auf Pfennig an die Spitze der Apobank


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.