| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Sonne lässt Fahrbahn schmelzen

Düsseldorf. Die große Hitze löst Straßenoberflächen auf, eine Fahrbahn ist abgesackt.

Der bislang heißeste Tag des Jahres hat für Fahrbahnschäden in Düsseldorf gesorgt. An der Grunerstraße und der Spichernstraße ist der Straßenbelag durch die Hitze aufgeweicht, teilte die Stadt gestern mit. Das darin enthaltene thermische Klebemittel sei bei den hohen Temperaturen geradezu geschmolzen. Die betroffenen Fahrbahnabschnitte wie die Grunerstraße müssen nun gesperrt werden. Der Verkehr wird um die betroffenen Stellen herumgeleitet. Bevor der Schaden behoben wird, wurde der Straßenbelag gestern zunächst mit Sand abgestreut.

Einen weiteren Schaden gab es gestern Mittag in Pempelfort. Zeitweise musste die Ehrenstraße gesperrt werden, weil sich auf der Straße Risse auftaten, die Fahrbahn war plötzlich abgesackt. Der genaue Grund für den Schaden ist noch nicht abschließend geklärt, da dazu die Straße geöffnet werden muss. Das Amt für Verkehrsmanagement geht ersten Untersuchungen zufolge davon aus, dass es einen Schaden an einem etwa vier Meter tief verlaufenden Kanal gibt. Die Ehrenstraße kann trotz Rissen weiter befahren werden. Der Verkehr wird auf beiden Seiten an der Sperrung vorbeigeführt. Wann der Schaden behoben wird, ist nicht bekannt.

(isf)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Sonne lässt Fahrbahn schmelzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.