| 00.00 Uhr

Spayer-Aktion war keine Veranstaltung von SOS-Kinderdorf

Spayer-Aktion war keine Veranstaltung von SOS-Kinderdorf
Herbert Stauber, Düsseldorfs SOS-Kindorf-Chef FOTO: ola
Düsseldorf. Nach dem Graffiti-Skandal muss über mögliche Konsequenzen nachgedacht werden. RP-Redakteurin Birgit Wanninger sprach mit dem Leiter von SOS-Kinderdorf, Herbert Stauber, wie es in Garath weitergeht.

Herr Stauber, Sie waren der Veranstalter des Sommerfests des Jugendtreffs an der Frankfurter Straße. Seit wann feiern Sie?

Stauber Seit 2010 bestreiten wir das Sommerfest am Jugendtreff immer am letzten Sonntag vor den Ferien.

Und seit wann gibt es die Sprayer-Aktion?

Stauber Seit fünf Jahren, aber sie ist nicht Teil unserer Veransatltung, und SOS-Kinderdorf ist nicht der Organisator dieser Aktion.

Das heißt, sie ist nur ein Anhängsel ihres Festes...

Stauber Man kann sagen, dass die Sprayer-Aktion immer zur selben Zeit stattfindet. Eine Parallelveranstaltung. Organisator Damian Bautsch richtet sich immer nach unserem Veranstaltungskalender.

Nächstes Jahr wird es wieder ein Sommerfest geben?

stauber Ja.

Mit den Sprayern?

Stauber Natürlich distanziere ich mich von dem, was am Wochenende passiert ist, weil zwei Idioten den ganzen Ruf der Sprayer und den von Herrn Bautsch beschädigt haben. Wir als SOS-Kinderdorf werden weiter unsere Sommerfest organisieren. Was die Sprayer machen, weiß ich nicht. Das ist nicht unsere Veranstaltung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Spayer-Aktion war keine Veranstaltung von SOS-Kinderdorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.