| 09.45 Uhr

Streckensperrung in Düsseldorf
Fußgängerin auf den Gleisen legt Hauptbahnhof lahm

Düsseldorf. Ein Frau, die über die Gleise lief, hat am Düsseldorfer Hauptbahnhof hat am Mittwochmorgen für eine zeitweise Sperrung der Strecke gesorgt. Ab etwa 9 Uhr sind für knapp eine Dreiviertelstunde keine Züge gefahren. 

Der Lokführer des RE4 meldete die Frau an die Leitstelle, die daraufhin die Strecke komplett sperrte. Sie war vom Wehrhahn in Richtung Hauptbahnhof gelaufen und wieder umgekehrt. Die Bundespolizei suchte zusammen mit der Landespolizei zu Fuß das weitläufige Bahnhofsgelände ab, fand sie jedoch nicht. 

Betroffen waren der RE1, RE2, RE4, RE5, RE6, RE6a, RB38 sowie die S1, S6, S8, S11. Die Deutsche Bahn gibt mittlerweile eine Verspätung von 40 bis 50 Minuten an. Die Züge haben am nächsten Bahnhof gehalten und dort die Dauer der Streckensperrung abgewartet. Nach der Freigabe der Strecke um 9.40 Uhr dauert es noch einige Zeit, bis sich die Taktung wieder einpendelt. Wahrscheinlich wenden Züge vorzeitig und es kommt zu Teilausfällen sowie Umleitungen. 

 

(irz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sperrung am Hbf Düsseldorf - keine Fahrten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.