| 00.00 Uhr

Kommen Und Gehen
Spezialitäten aus der Süd-Türkei

Kommen Und Gehen: Spezialitäten aus der Süd-Türkei
Hasan Patlar, Koch und Mitbegründer des "Roll Inn", beim Zubereiten einer Hatay-Rolle FOTO: Hans-Juergen Bauer
Oberbilk. Im "Roll Inn" an der Kölner Straße 238 gibt es herzhaft gefülltes Lavashbrot.

An der Kölner Straße, gerade auf dem Stück zwischen Oberbilker Markt und der Deutsche-Bank-Filiale, sind traditionell viele türkische Imbissgeschäfte für Döner und Lahmacun beheimatet. Nun gibt es dort einen weiteren Gastronomiebetrieb mit landestypischer Küche, dieser hat sich aber auf Hatay Rolls spezialisiert. Das ist eine Spezialität aus der gleichnamigen Küstenregion im südöstlichen Teil der Türkei und besteht aus dem sogenannten Lavashbrot.

Mit dem ungesäuerten, dünnen Fladenbrot, das herzhaft serviert wird, etwa mit mariniertem Fleisch und Salat befüllt und mit frittierten Kartoffeln, wolle man den Oberbilkern die "Ursprungsform des türkischen Dürüms" zeigen, sagt Ekrem Atmis. Er hat mit seinen drei Geschwistern und seinem Schwager das Geschäft am vergangenen Wochenende eröffnet.

In den hell eingerichteten Räumen an der Kölner Straße 238 mit Sitzgelegenheiten gibt es weitere landestypische Spezialitäten wie die rote Linsensuppe, zudem Sandwiches, Frühstücksplatten (unter anderem mit Fladenbrot, Oliven, Knoblauchwurst, Schafskäse und türkischem Gouda-Käse) und Kuchen. Dazu kann man sich das Nationalgetränk der Türkei (schwarzer Tee) oder Mokka bestellen.

(semi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommen Und Gehen: Spezialitäten aus der Süd-Türkei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.