| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Spitzenköche beim Frankreichfest

Düsseldorf: Spitzenköche beim Frankreichfest
Götz Rothacker (Sansibar), Matthias Hein (Victorian), Laura Bicker (Tourismusbüro Elsass), Willy Mannheim (Austern Mannheim), Gilbert Moissonnier FOTO: Hans-Juergen Bauer
Düsseldorf. Vom 8. bis 10. Juli gibt es mehr als 100 Stände mit französischen Spezialitäten. Von Dagmar Haas-Pilwat

Für Erika Bergheim ist es eine Premiere - zum ersten Mal wird die Sterne-Chefköchin vom Restaurant Hugenpöttchen in Essen eine Kostprobe ihres Könnens beim Frankreichfest (8. bis 10. Juli) geben und einen Edelfischeintopf, gebratenen Loup de mer, Jakobsmuscheln und Scampi, außerdem eine Elsässer Kalbsbratwurst mit Spinat und Käse servieren. Zusammen mit den ebenfalls sternedekorierten Kollegen Matthias Hein vom Victorian und Götz Rothacker von der Sansibar by Breuninger gibt sich die Spitzenköchin bei der 16. Auflage des frankophilen Festes im Innenhof des Rathauses ein Stelldichein.

"Das kulinarische Angebot ist so hochwertig wie noch nie", sagt Boris Neisser aus dem Vorstand des Veranstalters Destination Düsseldorf. Neben den Spezialitäten, die das Trio auftischt, wird es viele landestypische Speisen und Getränke geben. Wein und Champagner, Flammkuchen und Crêpes gehören zum savoir vivre wie Riesencrevetten oder Austern. Für letztere ist seit 2003 der Düsseldorfer Willi Mannheim zuständig. Seine Austern zählen zu den Klassikern des Festes. Als lukullische Finesse bietet er "Düssel-Austern" an. Sie sind überbacken mit einer Bechamelsauce, abgeschmeckt mit Schmittmann Korn und Düsseldorfer Senf und überbacken mit Cheddarkäse.

Während für den Innenhof des Rathauses mit seinem großen Bühnenprogramm Eintritt von sechs Euro (Freitag, 18 bis 22 Uhr und Samstag, 13 bis 22 Uhr) sowie fünf Euro (Sonntag 12 bis 18 Uhr) zu zahlen ist, sind der Gourmetmarkt "Les Saveurs de France" an der Rheinuferpromenade und die Buden am Burgplatz für jedermann frei. Freunde französischer Spezialitäten werden bei dem Angebot an mehr als 100 Ständen auf ihre Kosten kommen. Zur Auswahl stehen zum Beispiel Wurstwaren aus den Pyrenäen, Oliven und Tapenade aus der Provence, Käse aus der Auvergne, Austern aus der Bucht von Arcachon oder Cocktails von den karibischen Antillen.

Info gibt es unter www.duesseldorfer-frankreich-fest.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Spitzenköche beim Frankreichfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.