| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Spitzensportler gehen in Schulen

Düsseldorf: Spitzensportler gehen in Schulen
Profi-Fußballerin Inka Grings erklärt Schülern der KGS Mettmanner Straße in der Turnhalle eine Bewegungsübung. Foto: sms FOTO: DDZ
Düsseldorf. Die SMS-Initiative des Deutschen Diabetes-Zentrum baut ihr Angebot aus.

Wer könnte Kindern ein besseres Vorbild für Fitness sein, als ein Spitzensportler? Das macht sich die Initiative "SMS. Sei schlau. Mach mit. Sei fit." des Deutschen Diabetes-Zentrums zunutze. Deshalb besuchen Inka Grings, zweifache Europameisterin im Fußball, Ralf Jaros, mehrfacher Deutscher Meister im Dreisprung, Felix Otto, Weltmeister im Rudern, und Hendrik Beyer, mehrfacher Deutscher Meister und Olympiateilnehmer im Hochsprung, die teilnehmenden Grundschulen der Initiative. Die Schüler haben die Gelegenheit, Sportler hautnah kennenzulernen und ihnen Fragen rund um ihre Sportart, die Wettkämpfe und das Training sowie das Leben als Leistungssportler zu stellen. Anschließend findet eine gemeinsame Bewegungseinheit statt. Durch ausgewählte Übungen bringen die Spitzensportler den Kindern ihre Sportart näher und vermitteln ihnen spielerisch die Freude an der Bewegung.

"Den Themen Ernährung und Bewegung wird in der heutigen Zeit leider oft zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Ich glaube, dass man durch die SMS-Initiative diese Themen für die Kids interessant und spannend gestalten kann und somit ist es für mich nur selbstverständlich, diese Initiative zu unterstützen", begründet Inka Grings ihr Engagement.

Die von Karsten Müssig geleitete Initiative "SMS. Sei schlau. Mach mit. Sei fit." an Düsseldorfer Grundschulen möchte Übergewicht und anderen Lebensstil-bedingten Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter entgegenwirken. Die teilnehmenden Kinder absolvieren den aid-Ernährungsführerschein in Kooperation mit dem Bildungszentrum für Diätassistenz der Kaiserswerther Diakonie und das von der Sportwissenschaftlerin Kerstin Ketelhut für Grundschulen entwickelte Bewegungsprogramm "Fitness für Kids". Zusätzlich bekommen die Schüler Entspannungsübungen und eine bessere Wahrnehmung ihres Körpers vermittelt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Spitzensportler gehen in Schulen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.