| 00.00 Uhr

Lokalsport
0:10-Niederlage ist für die Sportfreunde ein Erlebnis

Düsseldorf. Erwartungsgemäß als mehrere Nummern zu groß erwies sich die Aufgabe für die Sportfreunde Gerresheim in der 2. Runde des Fußball-Niederrheinpokals. Der Kreisligist unterlag beim drei Klassen höher spielenden KFC Uerdingen mit 0:10. Erschwerend zum Klassenunterschied kam hinzu, dass Trainer Werner Nowak auf mehrere Stammspieler verletzungsbedingt verzichten musste. So fehlten unter anderem Spielmacher Daniel Palac und Kapitän Elliot Wild.

"So mussten wir mehrere junge Spieler einsetzen, für die der Auftritt in der Grotenburg in Krefeld gegen den Tabellenzweiten der Oberliga trotz der Niederlage ein großes Erlebnis war" - so gewann der sportliche Leiter Frank Pfleging dem 0:10 noch gute Seiten ab.

Ihre gute Stimmung ließen sich auch die mitgereisten Schlachtenbummler nicht verderben. Auch für sie war das Spiel beim ehemaligen Bundesligisten und Pokalsieger von 1985 ein Erlebnis, weshalb sie ihre Mannschaft nach dem Schlusspfiff mit standing ovations feierten.

(mjo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 0:10-Niederlage ist für die Sportfreunde ein Erlebnis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.