| 22.21 Uhr

HSG Düsseldorf
Rätselraten um Kedzos Entlassung

HSG Düsseldorf: Rätselraten um Kedzos Entlassung
Erfolge für die deutschen Klubs auf internationalem Parkett. FOTO: AFP, AFP
Vor der morgigen Heimpartie der HSG gegen Frisch Auf Göppingen (20.15 Uhr, Burg-Wächter-Castello), steht beim Handball-Bundesligisten ein eher unschönes Thema im Vordergrund: die Trennung von Nikola Kedzo. Von Georg Amend

Den 21-jährigen Halbrechten hatten die Düsseldorfer am 11. Februar aus "erheblichen disziplinarischen Gründen entlassen”.

Viel mehr ­- zumindest inhaltlich ­- wollten die Verantwortlichen auch am Donnerstag nicht preisgeben, Manager Frank Flatten verwies auf ein "schwebendes Verfahren” vor dem Arbeitsgericht und dass er, Trainer Goran Suton und der Spieler Stillschweigen über die Gründe vereinbart hätten.

"Wir wollen den Spieler schützen, damit er mit seinen 21 Jahren nicht überall die Tür vor der Nase zugeschlagen bekommt.” Ohne also ins Detail zu gehen, berichtet Flatten: "Es gab von Beginn an Probleme bei ihm mit der Disziplin. Wir hatten uns schon im September einmal entschieden, eine fristlose Kündigung auszusprechen, weil die disziplinarischen Mängel damals so gravierend waren. Wir haben uns dann darauf geeinigt, daraus eine Abmahnung zu machen mit einer Kündigungsoption zum 30. November.

Sobald diese abgelaufen war, gab es diese Probleme wieder. Auch in Leichlingen, wo Nikola ein Zweitspiel-Recht hatte. Darum haben wir im Februar entschieden, ihm fristlos zu kündigen. Was vorgefallen ist, ist nicht zu tolerieren. Wir sind kein Kasperle-Theater, sondern ein Profi-Verein.” Dass einem Spieler fristlos gekündigt wurde, haben auch Kedzos nun ehemalige Teamkollegen noch nicht erlebt, wie sie berichteten.

Ob die HSG Nikola Kedzo mit ihrem Schweigen tatsächlich hilft, oder so wildesten Gerüchten Tür und Tor öffnet, ist fraglich. Auch Flattens Hinweis auf den "Lebensstil” des Linkshänders, der möglicherweise in Spanien oder Kroatien ein anderer als in Deutschland sei, ist in diesem Zusammenhang sicher nicht hilfreich.

Fakt ist: "Nikola Kedzo wird nie wieder für die HSG spielen”, erklärt Flatten. Also auch nicht morgen gegen Frisch Auf Göppingen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

HSG Düsseldorf: Rätselraten um Kedzos Entlassung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.