| 00.00 Uhr

Lokalsport
20 Kampfsportler bei der Weltmeisterschaft

Düsseldorf. Ende Juli reiste ein Großteil des Wettkampfteams der Sportschule Alex unter der Leitung von Großmeister Alexandros Kamanis nach Thailand, um im Kyn Gym unter der Leitung des mehrfachen Muay Thai Champion Hlukhin und seinem ebenfalls hocherfahrenen Trainerteam zwei Wochen lang intensives Training zu absolvieren. Auch Diamantis Skonidis und Luka Touon aus der Sportschule Alex waren mit dabei, um sich auf ihre Profikämpfe vorzubereiten und den jeweils nach fünf Runden Muay Thai vergebenen Titel der World Kickboxing and Karate Union (WKU).

Den vorletzten Kampf des Abends bestritt Luka Touon. Nach einer gelassenen ersten Runde, in der sich beide Kämpfer herantasteten, entschied Touons Gegner den Kampf in der zweiten Runde trotz einer souveränen Offensive durch einen Ellbogen zum Kopf für sich.

Den letzten und damit den Hauptkampf bestritt Skonidis. Drei volle Runden lang schenkten sich er und sein Gegner nichts. Gleich zu Beginn der vierten Runde erzielte Diamantis mit einem rechten Haken ein K.o. und wurde somit als Repräsentant des Kyn Gyms der erste WKU Thailand Champion.

Inzwischen ist die Sportschule Alex mit rund 20 Athleten bis Samstag bei der WKU-Weltmeisterschaft in Irland, um als Nationalteam Deutschland zu repräsentieren. Dort wird sie zum sechsten Mal in Folge zur erfolgreichsten WKU weltweit ausgezeichnet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 20 Kampfsportler bei der Weltmeisterschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.