| 00.00 Uhr

Lokalsport
A-Jugend des ART verpasst den direkten Bundesliga-Aufstieg

Düsseldorf. Eine große Enttäuschung erlebten die 300 Zuschauer am Wochenende in der Halle an der Rückertstraße. In der Aufstiegsrunde zur Handball-Bundesliga belegte die A-Jugend des ART mit 2:4 Punkten nur einen dritten Platz. Den direkten Aufstieg schaffte überraschend der krasse Außenseiter und Qualifikant HSG Herdecke/Ende. Von Manfred Büschgens

Dabei verlief der Start in diese Runde vielversprechend, denn die TSG Harsewinkel wurde am Samstag mit 25:19 (15:10) besiegt. Sonntag begann dann das Desaster. Gegen den Mitfavoriten TuS Ferndorf gab es eine 22:26 (9:12)-Niederlage und anschließend gegen die HSG Herdecke/Ende eine weitere 24:27 (13:14)-Schlappe. "Der Leistungsabfall am zweiten Tag ist mir unerklärlich", sagte ein enttäuschter Coach Gilbert Lansen. "Etwas Pech kam aber noch dazu. Jetzt geht es um Wiedergutmachung in der nächsten Runde mit Spielen gegen JSG Nettelstedt, SG Hamm und die Bergischen Panther."

Die D-Jugend des ART ist wieder Niederrheinmeister. In Solingen wurde im Endspiel der TV Aldekerk mit 11:2 deklassiert. In den Gruppenspielen hatte das Team nur zwei Gegner, da der TV Korschenbroich fehlte. In Kurzeitspielen (zweimal zehn Minuten) gab es mit 12:7 gegen den HC Wölfe Nordrhein und 15:9 gegen die HSG Bergische Panther eindeutige Siege. "Wir hatten nicht einmal annähernd in einem Spiel Probleme", sagte Tainer Benny Daser, der als Inhaber der A-Lizenz die Jungen ausgebildet hat und jetzt den fünften Titel gewann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: A-Jugend des ART verpasst den direkten Bundesliga-Aufstieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.