| 00.00 Uhr

Lokalsport
Abdalla lässt den TuS vom Finale träumen

Düsseldorf. Der Rollhockey-Bundesligist gewinnt das Halbfinal-Hinspiel gegen Herringen 3:2 nach Verlängerung. Von Manfred Johann

Die Rollhockeyspieler des TuS Nord haben mit einer eindrucksvollen Darbietung den nächsten Schritt auf dem Weg ins Finale um die deutsche Meisterschaft gemacht. Der Mannschaft von Trainer Dirk Barnekow gelang im ersten Halbfinalspiel ein 3:2-Erfolg gegen den Ersten der Vorrunde, SK Germania Herringen. Sie hat damit am übernächsten Wochenende die große Chance, mit einem zweiten Sieg gegen die favorisierte Truppe aus dem Hammer Stadtteil den Einzug in die Endspielserie perfekt zu machen.

Trainer Barnekow bezeichnete den Erfolg gegen die Westfalen zwar wegen der geschlossenen Mannschaftsleistung als verdient, räumte allerdings ein, dass sein Team auch das dazu nötige Quäntchen Glück auf seiner Seite hatte. Damit meinte er insbesondere den Treffer zum 2:2, den die Unterrather ganze 22 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit erzielten. Ein Schuss von Kapitän Andreas Paczia wurde da von Torjäger Daniel Kutscha zum späten Ausgleich ins Tor der Gäste abgefälscht.

Kutscha war es auch gewesen, der kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit die Führung der Herringer durch Liam Hages (11.) zum 1:1 ausgeglichen hatte. Mit einem "Bauerntrick" lief er ums Tor und erwischte SK-Schlussmann Timo Tegethoff auf dem falschen Fuß. Nachdem Stefan Gürtler für die erneute Führung des Meisters von 2014 gesorgt hatte, konnte sich der TuS bei seinem Torhüter Jan Kutscha bedanken, dass er nicht klarer in Rückstand geriet. Einen Penalty von Lucas Karschau parierte er mit einem hervorragenden Reflex.

So stand es 2:2 am Ende der 50 Spielminuten, und die Verlängerung mit möglichem Golden Goal musste die Entscheidung bringen. Und da war es wieder Tarek Abdalla, der - wie bereits im Viertelfinale gegen Darmstadt - die Düsseldorfer jubeln ließ. Schon in der ersten Minute schlug sein Schlagschuss zum 3:2-Sieg in den Torwinkel des Gästegehäuses ein.

TuS Nord: J. Kutscha, Brandt - Pink, Scheulen, Beckmann, A. Paczia, Gatermann, Abdalla, Kutscha, T. Paczia.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Abdalla lässt den TuS vom Finale träumen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.