| 00.00 Uhr

Lokalsport
ART Giants gegen ungeschlagenen Zweiten Herten

Düsseldorf. Nach dem erfolgreichen Krimi gegen die BG Hagen wollen die Basketballer der ART Giants nachlegen. Das Heimspiel (morgen, 19 Uhr) gegen den noch ungeschlagenen Tabellenzweiten der Regionalliga, Hertener Löwen, verspricht Nervenkitzel bis zum Ende.

"Das könnte ein ähnlicher Krimi wie gegen Hagen werden", glaubt Trainer Jonas Jönke. Die Löwen sind zwar noch ungeschlagen, präsentieren sich jedoch nicht unbedingt als Übermannschaft: Bis auf den Kantersieg zum Saisonauftakt beim jetzigen Tabellenletzten SV Hagen-Haspe (81:54) haben sie ihre Spiele mit durchschnittlich nur sieben Punkten Differenz gewonnen. Allerdings kommen sie immer besser in Fahrt. Vergangene Woche besiegten sie mit den zuvor ebenfalls ungeschlagenen WWU Baskets Münster einen direkten Titelkandidaten. Besonders ein Akteur blüht auf: Der amerikanische Center Dijon Smith, der schon zwei Jahre in Düsseldorf spielte, ist der Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Hertener. Im Schnitt kommt er auf 17,6 Punkte und 13 Rebounds pro Partie. "Seine Wirkungskreise gilt es einzudämmen", fordert Jönke.

Auch für Deshaun Copper gibt es ein Wiedersehen: Der neue Aufbauspieler der ART Giants war in der Saison 2014/2015 für den damaligen Pro-B-Ligisten aus Herten aktiv. Personell kann Jönke nahezu aus dem Vollem schöpfen.

(cle)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ART Giants gegen ungeschlagenen Zweiten Herten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.