| 00.00 Uhr

Lokalsport
ART Giants haben aus ihren Fehlern gelernt

Düsseldorf. Nach der Auftaktpleite landet der Basketball-Regionalligist zwei Siege. Auch die Zweitvertretung gewinnt gegen Köln. Von Christine Leska-Ottensmann

Erfolgreicher hätte der Doppelspieltag in der 1. Regionalliga für die Basketballer der ART Giants nicht verlaufen können: Zunächst überrollten sie in eigener Halle die BG Kamp-Lintfort 81:50 (41:31), zwei Tage später besiegten sie auswärts die BG Dorsten 79:59 (48:32).

"Diese beiden Gegner gehören nicht zu den stärksten Mannschaften in der Liga. Dennoch dürfen wir die vermeintlich Kleineren nicht auf die leichte Schulter nehmen. In diesem Fall hat mein Team aus der unnötigen Pleite am ersten Spieltag gelernt und eine deutliche Leistungssteigerung an den Tag gelegt", urteilte Trainer Jonas Jönke. Vor über 300 Zuschauern starteten seine Schützlinge dennoch nervös in das Spiel gegen Aufsteiger Kamp-Lintfort. Nach der 41:31-Pausenführung drehten die Düsseldorfer in der zweiten Halbzeit aber mächtig auf. "Paulius Kleiza hat Führungsqualitäten bewiesen, und Dainius Zvinklys hat ganz viel Energie aufs Parkett gebracht", lobte Jönke.

Spielmacher Vuk Lazic ist auch im Team angekommen: Er verteidigte hart und setzte seine Mitspieler immer wieder glänzend in Szene. Im letzten Viertel hatte der Gegner nichts mehr entgegenzusetzen. Die Gastgeber spielte ihre tiefe Bank aus und entschieden diesen Abschnitt mit 23:6 für sich. Erfolgreichster Werfer war Reggie Cameron mit 18 Punkten, Nino Janoschek glänzte mit sechs Assists.

Die Partie in Dorsten war für Janoschek und Lyuben Paskov ein besonderes Spiel, schließlich trugen sie in der vergangenen Saison noch das Trikot des Gegners. "Die beiden waren sehr motiviert und haben ein wirklich starkes Spiel gemacht", schwärmte Jönke. Nach dem 18:16 im ersten Viertel zeigten die Düsseldorfer ihre spielerische Klasse und zogen auf 48:32 davon. "Danach haben wir unbewusst einen Gang zurückgeschaltet, unseren Vorsprung aber souverän verwaltet", erklärte der Trainer. Durch den Rückzug der Westfalen Mustangs haben die ART Giants am kommenden Wochenende spielfrei. Am 3. Oktober steht dann der erste Härtetest bevor: Dann geht es zu Citybasket Recklinghausen, Absteiger aus der Pro B.

Ebenfalls erfolgreich waren die ART Giants II in der 2. Regionalliga. Auswärts bezwangen sie die RheinStars Köln II 76:65 (36:37). Dabei ging es nicht gut los. "Im ersten Viertel haben wir fünf Dreier kassiert. Die Kölner haben sich sehr stark präsentiert", betonte Trainer Florian Flabb. Danach verteidigte sein Team deutlich besser und übernahm die Initiative. Ein 16:0-Lauf Mitte des dritten Viertels brachte die Vorentscheidung. Besonders angetan war Flabb von seinen jungen Akteuren. "Simon Müller-Landvik, Manuel Bojang, Ege Ildan, Petros Apostolou und Mak Krvavac haben mein Vertrauen vollauf zurückgezahlt. Sie haben sich sehr gut präsentiert und daher viele Spielanteile erhalten."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ART Giants haben aus ihren Fehlern gelernt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.