| 00.00 Uhr

Lokalsport
ART Giants stehen vor einem Schlüsselspiel

Düsseldorf. Die Regionalliga-Basketballer prüfen Drittliga-Absteiger Schwelm. Der Nachwuchs erobert die Spitze.

Bleiben die Basketballer der ART Giants oben dran oder versinken sie ins Mittelmaß der 1. Regionalliga? Die Antwort darauf können sie morgen in der Partie beim Tabellenvierten EN Baskets Schwelm geben. "Das ist ein Schlüsselspiel. Wir sind nur einen Sieg voneinander entfernt. Bei einem Erfolg können wir von Rang sechs hochklettern. Das wäre gut für unser Selbstbewusstsein", sagt Trainer Robert Shepherd. Er warnt aber vor dem Absteiger aus der Pro B: "Die Schwelmer haben ein sehr talentiertes Team, mit einem guten Mix aus erfahrenen und jungen Spielern. Ihr Flügelspieler Andrius Mikutis ist einer der produktivsten und effektivsten Akteure in dieser Liga. Zudem verleiht der routinierte Center Kristofer Speier dem Team Stabilität unter dem Korb", berichtet Shepherd.

Überhaupt sind die Schwelmer im Rebound sehr stark - im Gegensatz zu den ART Giants. "Da müssen wir uns enorm steigern. Wir arbeiten wirklich hart daran", versichert der Coach. Auch im Angriff fordert er eine Steigerung. "Der Schlüssel ist, cleverer zu werden und eben andere Lösungen zu finden, wenn unsere Würfe nicht reingehen", erklärt er. Immerhin hat Shepherd den Luxus, auf einen vollen Kader zurückgreifen zu können.

In der 2. Regionalliga empfangen die ART Giants II morgen den Tabellenletzten TuS Hilden. "In der Liga geht es sehr ausgeglichen zu, sechs der zwölf Mannschaften sind nur durch einen Sieg voneinander getrennt. Auch deshalb müssen wir in eigener Halle die Punkte einfahren - gerade gegen Teams, die unter uns platziert sind", fordert Trainer Gerrit Terdenge. Dabei setzt er auch wieder auf junge Akteure. "Ich möchte sie gern häufiger einsetzen, aber ich muss auch auf die Balance achten. Ein guter Mix ist dabei am besten - besonders, wenn die Partien eng verlaufen", betont der Coach.

Die U16-Mannschaft der ART Giants hat derweil in der Jugend-Basketball-Bundesliga, Gruppe West, die Tabellenspitze erobert. Zu verdanken haben sie dies einem 98:67 (50:35)-Heimerfolg im Topspiel gegen den Bayer Leverkusen. Im Hinspiel hatten die Düsseldorfer ihre bisher einzige Saisonniederlage kassiert. Hochmotiviert zeigten die Gastgeber vor allem in der Offensive eine sehr starke Leistung, präsentierten sich aber auch in der Defensive verbessert. "Die Leverkusener hatten uns im Hinspiel unsere Defizite aufgezeigt. Jetzt hat unser Team seine Fortschritte unter Beweis gestellt.", betonte Trainer Jonas Jönke.

(cle)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ART Giants stehen vor einem Schlüsselspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.