| 00.00 Uhr

Lokalsport
ART Giants wollen Hertener Löwen zähmen

Düsseldorf. Als Dompteure wollen sich die Regionalliga-Basketballer der ART Giants am Samstag ab 19 Uhr präsentieren. Für das Heimspiel werben sie mit der "Aktion Löwendressur" - denn zu Gast sind die Hertener Löwen, die gerade aus der Pro B abgestiegen sind.

Richtige Angst verbreitet der Gegner in dieser Saison bisher nicht. Erst ein Sieg aus fünf Spielen steht bei ihm zu Buche. "Die Hertener haben nicht mehr den gleichen Kader wie letzte Saison, sie mussten viele Abgänge verkraften. Jetzt haben sie ein gutes Regionalligateam", meint Robert Shepherd, Trainer der ART Giants. Dennoch erwartet er ein schwieriges, enges Spiel - zumal er nicht alle Akteure an Bord hat. So wird Scharfschütze Paulius Kleiza aufgrund seiner Oberschenkelverletzung weiterhin fehlen. "Der Heilungsprozess läuft aber wie erwartet. Wenn alles glatt läuft, kann er möglicherweise in zwei Wochen wieder spielen", hofft Shepherd. Dafür kehrt Dainius Zvinklys nach seiner Fußverletzung, die er sich in Grevenbroich zugezogen hatte, wieder zurück. Schon gegen die Baskets Bonn II stand er im Kader und kam auf 18 Minuten Einsatzzeit - dabei lauteten die ersten Meldungen nach dem Aus in Grevenbroich sogar "Fußbruch". "Das hat sich zum Glück nicht bewahrheitet. Ein MRT hat uns die Gewissheit gegeben. Gegen Bonn konnte Dan wieder mitspielen, er hatte aber definitiv noch Schmerzen", verrät sein Coach. Mittlerweile geht es Zvinklys wieder viel besser. "Wir hoffen, dass er am Samstag wieder bei 100 Prozent ist", so Shepherd. Gemeinsam sollen dann die Löwen gezähmt werden.

(cle)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ART Giants wollen Hertener Löwen zähmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.