| 00.00 Uhr

Lokalsport
ART-Handballer feiern den ersten Saisonerfolg

Düsseldorf. Die Interimstrainer Gilbert Lansen und Sven Ludorf starten mit einem 29:26-Sieg gegen Königshof.

Beim Handball-Oberligisten kehrt auch nach der Trennung von Trainer Khalid Khan keine Ruhe ein. Stattdessen geht das Stühlerücken auf der Trainerbank weiter. So legte Interimstrainer Heino Kirchhoff nach nur einem Spiel am späten Freitagabend sein Amt mit sofortiger Wirkung nieder. Bis eine endgültige Lösung gefunden ist, werden nun B-Jugendtrainer Gilbert Lansen und der Coach der "Zweiten" Sven Ludorf an der Seitenlinie stehen.

Diese durften gegen die DJK Adler Königshof einen Einstand nach Maß feiern. Mit 29:26 gelang den Rathern im vierten Anlauf der erste Saisonsieg. Damit verließen sie zugleich die Abstiegsränge. Bis dahin war es allerdings ein hartes Stück Arbeit, obwohl es zu Beginn der Partie nach einem Selbstläufer aussah. Innerhalb von vier Minuten hatten die Gastgeber eine 3:0-Führung herausgeworfen. Doch das Anfangsfeuer war schnell verflogen. Stattdessen übernahmen die Krefelder in der elften Minute mit 4:3 zum ersten Mal die Führung.

Danach entwickelte sich eine offener Schlagabtausch auf Augenhöhe mit wechselnden Führungen für beide Seiten. Dominiert wurde der erste Durchgang von starken Torhütern in beiden Gehäusen. Sowohl Jascha Schmidt (ART) als auch Nils-Torben Schmidt (DJK) hatten allerdings auch das Glück der Tüchtigen, da die Genauigkeit der Würfe viel Luft nach oben hatte. Mit 12:11 hatte der ART nach 30 Minuten knapp die Nase vorne. Aus Sicht von Lasen hätte die Führung deutlicher ausfallen müssen: "Wir haben den Königshofer Kreisläufer nicht unter Kontrolle bekommen. Zudem haben wir bei Zeitstrafen zu wenig aus unserer Überzahl gemacht."

Mit viel Tempo ging es nach dem Seitenwechsel weiter. Dabei blieb aber die Fehlerquote gerade beim Torabschluss hoch. In der 37. Minute konnte deshalb Königshof zum ersten Mal mit zwei Treffern Differenz in Führung gehen (17:15). Als sich die Gäste dann jedoch kurz hintereinander eine Zeitstrafe und eine Rote Karte einhandelten, wendete sich das Blatt. Die Rather holten sich die Führung zurück und bauten diese schließlich bis zum Beginn der Schlussphase auf 24:21 aus.

Die DJK setzte alles auf eine Karte und deckte Timo Heuft und Felix Rollmann kurz. Mehr als die Anschlusstreffer zum 25:26 und 26:27 waren aber nicht drin, da der ART immer wieder nachlegen konnte. "Bei unserer Situation waren die zwei Punkte heute Gold wert. Jetzt kann man erst ein Mal wieder durchatmen", sagte Ludorf und freute sich über den ersten Sieg.

(hinz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ART-Handballer feiern den ersten Saisonerfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.